mediterrane mixpfanne

habe ich mir auch gegönnt, die mit chemikalien und medikamenten verseuchten crevetten/garnelen müsst ihr aber unbedingt weglassen. hier das tolle rezept:
ursprünglich veröffentlicht auf micheleannemueller: Irgendwie erinnert mich dieses Rezept immer wieder an meine Ferien in Italien. Pasta mit Meeresfürchten. Schau ich mir die vielen Fraben in diesem Gericht an, fühle ich mich wie an einem lauen Sommerabend mit einem Glas Rotwein in Rom. Meeresfrüchte sind oftmals verbunden mit Feriengefühle. Doch nicht nur dass sie es schaffen uns in Sekunden an unseren letzen Urlaub zu erinnern, sie sind ausserdem unglaublich gute und kalorienenarme Eiweiss (Protein) Lieferanten. Kaum ein anderes Lebensmittel ist so arm in Kalorien aber so reich an wertvollen Aminosäuren (Proteinbestandteile). Mit den Vollkornspagetti oder auch Dinkelspaghetti decken wir unsere langkettigen Kohlehydrate wunderbar ab. Sie halten lange satt und liefern Energie um den Tag erfolgreich zu meistern. Mit einer grossen Portion Zucchini und den Tomaten in der selbstgemachten Sauce wird zudem für die nötigen Mikronährstoffen und Ballastsoffen gesorgt, die unser Köper braucht. Zucchini sind ausserdem eine tolle Möglichkeit um Gemüsespaghetti zu machen.

Mit einem Spitzer, der mittlerweile in fast jedem grossen Warnhandel käuflich ist, zaubert man innnert wenigen Minuten wunderschöne und leckere Zucchinispiralen. Ich mische sie dann immer unter die Vollkornspagetti um eine noch grössere Portion zu zauber. Oftmals reichen nämlich 50gr Vollkornspaghetti um den Kohlergydrat Bedarf einer Frau zu decken. Die Herren der Schöpfung können es krachen lassen und gut 100-120gr Rohgewicht von Teigwaren verwenden pro Portion.

Zutaten:

50g Vollkornspaghetti oder Dinkelspaghetti

2 Tomaten

2 EL Tomatnemark (ohne Zuckerzusatz)

1 Bund Basilikum

1 Zucchini

175gr Crevetten (TK & vorgekocht oder frisch) UNBEDINGT WEGLASSEN !!!

Salz & Pfeffer

Instruktion:

Sauce:

Die Tomaten klein schneiden. In ein mirkowellenfestes Gefäss ca. 2-3 Minuten in der Mikrowelle kochen. Dann, herausnehmen und mit einer Gabel zerdücken. Tomatenmark unterrühren. Basilikum klein rein schnippseln. Salz und Pfeffer dazu und gut umrühren. Fertig!

Spaghetti wie auf Packungsanleitung kochen. TIPP: Koch man die Spaghetti in Gemüsebrühe bekommen sie etwas mehr Geschmack.

Zucchini durch den Spitzer drehen und 2-3 Minuten ins heisse Wasser tauchen. Nicht kochen! Wasser gut abgiessen.

Sind die Crevetten tiefgekühlt, sollte man sie im Kühlschrank in einem geschlossene Gefäss 24h auftauen lassen. Sind sie vorgekocht und tiefgekühlt kann man sie kurz in heisses Wasser legen. Dannch in einer Pfanne mit wenig Öl und viel leckeren Gwürzen kurz anbraten.

Alles zusammen lecker anrichten. Buon appetito! quelle: micheleannemueller.com

Advertisements

3 Gedanken zu „mediterrane mixpfanne

  1. Sieht sehr lecker aus – hmmm. In der Zubereitung würde ich nicht nur die Garnelen, sondern vor allem auch die Mikrowelle weg lassen und vielleicht noch ein paar geröstete Nüsse darunter heben? Könnte gut schmecken. Muss ich mal ausprobieren 🙂 LG Frieda

    Gefällt 1 Person

schreib was

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s