3-punkte-plan für politikwechsel

wirtschaft und politik müssen wir radikal neu denken. deutschland braucht keine politiker, die (nach ihrem rendevous mit der realität) sich den ungerechten realitäten anpassen, statt sie mit strategien zu verändern. nicht duckmäuser und politisch angepasste streber, sondern visionäre „störenfriede“ verändern die welt. wer mich zu unserer zukunft fragt, dem antworte ich mit meinen folgenden visionen bzw. meinem 3-punkte-plan:

  1. flüchtursachen kann man bekämpfen, wenn man globalisierung, den handel, die wirtschaft und die finanzmärkte wieder streng reguliert. die produktion und arbeit wird sich (dank industrie 4.0) in zukunft halbieren und braucht „leitplanken“. konsumprodukte, die mit der ausbeutung unseres planeten und ausbeutung der menschen hergestellt werden, müssen mit einer „ökosteuer“ belastet, bzw. bestraft werden. warum produzieren wir in europa unseren bedarf nicht wieder selbst? sozial gerecht und ökonomisch vernünftig?
  2. unser bildungssystem stammt aus den 50er jahren und bildet die kinder zu angepassten knechten der wirtschaft aus. wer sich nicht dem arbeitsmarkt anpasst wird abgehängt, auch wenn er unentdeckte fähigkeiten besitzt. die schulnoten dienen nur dazu, die kinder zu vergleichen. durch die digitalisierung und industrie 4.0 werden aber sehr viele arbeitsplätze verschwinden. unsere kinder müssen darauf vorbereitet werden, dass sie ihr leben in zukunft selbständig, ohne arbeitgeber, gestalten müssen. ein bedingungsloses grundeinkommen wird die menschen dabei unterstützen und kreative fähigkeiten fördern können.
  3. mit dem unvermeidbaren bedingungslosen grundeinkommen muss auch unser steuersystem reformiert werden. wer keine arbeit hat, kann auch keine lohnsteuer an den staat abführen und auch nicht konsumieren. wer kauft dann die produzierten produkte? statt weiterhin die arbeit zu besteuern, sollten die gewinne der konzerne, die boni deren manager und jegliche form von finanzverkehr (finanztransaktions-steuer) besteuert werden. eine solche steuer verhindert jegliche schlupflöcher und wäre für alle staatsbürger endlich gerecht.

viele wissenschaftler, zukunftsforscher und deutsche denker teilen meine visionen. eine koalition der parteien für besserverdiener, also eine „jamaika-koalition“, wird genau so wenig verändern wie eine weitere „groko“. warum also nicht eine demokratische „grosse koalition der kleinen parteien“, also spd-die linke-die grünen und fdp? aber mich fragt ja niemend. trotzdem werde ich die spd, die linke, die grünen und die fdp weiterhin mit meinen visionen, ideen und möglichen strategien zuspammen.  😉

Angela Merkel : „Ich kann nicht erkennen, was wir jetzt anders machen müssten.“

Advertisements

3 Gedanken zu „3-punkte-plan für politikwechsel

und was meinst du?

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.