brasilianischer häuptling an covid-19 gestorben

der etwa 70-jährige häuptling war für seinen einsatz für die rechte indigener völker und für den schutz des regenwaldes bekannt. vor einer woche ist der brasilianische häuptling und umweltschützer aritana yawalapiti an einer infektion mit dem coronavirus gestorben. hat unsere „zivilisation“ ihn getötet?

Wie Brasiliens Präsident die „Regenwald Mafia“ wüten lässt
Mehr als 200 Umweltschützer weltweit getötet

idioten an die macht?

Galerie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

warum werden immer mehr staaten von gefährlichen idioten regiert? weil „das volk“ immer mehr solche irren „blender“ demokratisch an die macht wählt! (zwischenzeitlich sogar wieder in der „wertegemeinschaft“ europäische union) aber ist was „das volk“ für richtig hält auch wirklich … Weiterlesen