martin sonneborn klärt auf

martin sonneborn, der ehemalige chefredakteur des satiremagazins „titanic“ gründete 2004 „die partei“ und vertritt sie seit 2014 im eu-parlament und treibt manche seiner kollegen zur weissglut. ist er ein aufklärer und ein kämpfer gegen ein korruptes system? oder zerstört er die demokratie, weil er sie lächerlich macht?

in „phoenix persönlich“ erklärt martin sonneborn, dass er seinen stil geändert hat: weniger klamauk, mehr inhalte und politik. er spricht über die „verfickte afd“, über unsere „unfähige grosse koalition“ und den eu-rat – „die arschlöcher in europa“ – die vom eu-parlament beschlossene verordnungen blockieren. (video)

eu-wahl: die grössten gewinner

europawahl: sensations-ergebnis für satirepartei „die partei“die beiden satiriker von „die partei“ konnten das wahlergebnis von 2014 vervierfachen:
(2014 noch 0,6 % der stimmen, in diesem jahr mindestens 2,4 % der stimmen)

landtagswahlen am sonntag: setze ein deutliches zeichen!

Galerie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

liebe wutbürger, protestwähler und nichtwähler, wenn ihr von eurer regierung entäuscht seid, nicht wisst was ihr wählen sollt, weil euch keine der etablierten parteien wählbar erscheint, dann gebt eure wertvolle stimme nicht gleich aus protest der afd, dies wäre mit … Weiterlesen