europas krieg der bilder

merkels eu-politik ist unverändert: „in der ruhe liegt die kraft.“
mit ihrer ruhe und tatenlosigkeit ist sie weiterhin das problem und nicht die lösung!
an der grenze zu griechenland bahnt sich eine humanitäre katastrophe an: „lieber tot, als weiterhin unerträglicher not!“ die geflüchteten stehen am türkischen grenzzaun, im rücken den tod und vor sich den stacheldraht. es ist eine schande für europa.

merkel: wir schlachten das!

warum bekommt fleisch immer noch keine gerechte co2-bepreisung?merkel interessiert es nicht, dass die massentierhaltung für mehr als die hälfte aller globalen co2 emissionen verantwortlich und somit unser fleischkonsum hauptverursacher des durch den menschen verursachten klimawandels ist.

ein klimaschutzgesetz?

klimaschutz braucht in einer demokratie mehrheiten und die wird es erst geben, wenn alles zu spät ist. rettet nicht das klima, rettet euch selbst!

das klima können wir also nicht mehr retten und die menschen wollen gar nicht gerettet werden. aber die wirtschaft wird von der politik gerettet, geht es doch um die vielen arbeitsplätze ohne zukunft.

warum sind wir so machtlos gegen den klimawandel und die klimapolitik?
weil wir machtlos gegen die konsumgesellschaft sind?

die regierungen sind schon von der gegenwart überfordert,
und wie überfordert sie dann mit der zukunft sind, müssen wir jetzt erleben.

wo sind die grünen?

Galerie

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

ist doch verrückt: ist der höhenflug der grünen genau in dem moment beendet, in dem die klimabewegung abhebt? eigentlich ist doch genau jetzt der moment der grünen. nie wurde mehr über umweltschutz geredet als heute, und die menschen fangen an … Weiterlesen

nationaler waldgipfel

„nothilfe“ auf dem (ab)holzweg? julia klöckner und die nöte der waldbesitzer:
immer mehr politiker der regierung wollen plötzlich unsere bäume schützen,
aber erst nachdem u.a. der hambacher forst fast komplett vernichtet wurde.

merkels „formelle“ abkommen

kanzlerin merkel ist eine meisterin der „formellen“ abkommen. gerne moderiert sie und wirbt für solche „formellen“ abkommen. egal ob un-migrationspakt, klimaabkommen, asylabkommen oder abkommen mit den autoherstellern, rechtlich nicht verbindlich und daher nicht das papier wert, auf dem sie gedruckt sind. eigentlich nur „aktionspläne“ oder willenserklärungen. beruhigen aber die wähler und machen sich gut in den medien. der un-migrationspakt ist nun in marrakesch von 164 staaten offiziell angenommen worden. ende november stimmte der deutsche bundestag für den pakt, ein „formelles“, rechtlich nicht verbindliches abkommen. trotzdem lehnten 28 länder den pakt ab, darunter die usa, österreich und ungarn.

paradiesisch: schlaraffenland deutschland

Galerie

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

seit 20 jahren habe ich meinen wohnsitz nicht mehr in deutschland und kenne das schlaraffenland deshalb nur noch aus den medien. hier meine wahrnehmung: deutschland ist ein schlaraffenland, ein paradies mitten in europa. deutschland ist aber auch ein königreich, regiert … Weiterlesen