70 prozent

Galerie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

unser fleischverbrauch, die massentierhaltung und intensivste landwirtschaft zerstören immer mehr unsere umwelt. tatsache ist, dass inzwischen 70 prozent aller agrarflächen der erde für die tierfütterung beansprucht werden. die folgen sind fatal, wertvolle regenwälder gehen verloren, böden und gewässer werden mit … Weiterlesen

20 millionen

Galerie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

wieder ein grund warum ich resigniere. wenige veganer und vegetarier können nicht verhindern, dass 20 millionen schweine (jedes von ihnen ist intelligenter als ein hund oder eine katze) auf dem müll landen. sie ändern auch nichts an der durch die … Weiterlesen

kochen: geschnetzeltes vom extra mageren golden retriever

stell dir vor, du isst bei freunden zu abend. die gastgeber servieren ein hervorragendes geschnetzeltes. du fragst nach ihrem rezept und sie antworten, dass das geheimnis im fleisch liege: „man nehme drei pfund extra mageren golden retriever.“ deine reaktion ist höchstwahrscheinlich abscheu und zeigt, was karnismus ist: es ist das unsichtbare glaubenssystem, das uns konditioniert, das fleisch bestimmter tiere zu essen. im wesentlichen ist es das gegenteil von veganismus.

ein film, der viele umweltschützer zur rede stellt

warum machen viele der grossen umweltorganisationen in ihren kampagnen nicht deutlicher, dass unsere zukunft und das überleben der menschheit nur vegan sein kann? warum ignorieren sie alle die umweltzerstörende fleisch- und milchindustrie in ihren kampagnen? was bringt ein weltklimagipfel? unsere massentierhaltung ist für mehr als die hälfte aller globalen co2 emissionen verantwortlich, somit ist unser fleischkonsum hauptverursacher des durch den menschen verursachten klimawandels. die industrielle tierhaltung schadet der erde mehr als jede andere industrie. erstaunlich, dass viele umweltschutzorganisationen diese tatsache in ihren kampagnen völlig ausser acht lassen.

worldwatch: kürzliche untersuchungen fanden heraus, dass die massentierhaltung und ihre beiprodukte nach aktuellen angaben für 51 % der aktuellen weltweiten treibhausgase verantwortlich sind.

fleisch ist fleisch und tier ist tier?

in peru isst man gerne meerschweinchen:
(der verzehr von meerschweinchen ist nachhaltiger als unsere massentierhaltung)meerschweinchen(in deutschland bekommt ihr meerschweinchen im zoogeschäft eures vertrauens)
mehr rezepte mit teilen von anderen toten tieren (z.b. beinfleisch)

des verbrauchers fleisch, milch und eier von kranken tieren

foodwatch deckt auf: Lebensmittel mit tierischen Zutaten stammen zu einem großen Teil von kranken Nutztieren. Als Faustregel müssen Verbraucherinnen und Verbraucher davon ausgehen, dass mindestens jedes vierte Tierprodukt von einem kranken Tier stammt. Sie kaufen Milch von Kühen mit entzündeten Eutern und Eier von Hühnern mit Knochenbrüchen. Beim Einkauf ist dies nicht zu erkennen, Produkte kranker Tiere werden regelmäßig als „gesunde“ Lebensmittel angeboten.

was uns wirklich nährt: fleischmasse oder natur?

Galerie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

ursprünglich veröffentlicht auf thenonabona: Jedes Jahr ein Kilo mehr – isst jeder Deutsche mehr an Fleisch. 2kg PRO JAHR vor 150 Jahren heute sind es 60kg im Jahr! Über 50% der Diabetes-Fälle könnten verhindert werden, wenn die Leute weniger essen … Weiterlesen

kuh gebar kalb nach flucht aus dem schlachthaus

Galerie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

ursprünglich veröffentlicht auf stefmarian: Dieser Kuh gelang es förmlich in letzter Sekunde, unverletzt zu entkommen. Wie sich später herausstellen sollte, war sie tragend – wie so viele weibliche Rinder, die in den Schlachthäusern landen. Gewöhnlich wartet auf die ungeborenen Kälber … Weiterlesen

warum landet fleisch auf dem müll?

Galerie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Fleisch für den Müll – in einem kranken System Ein Drittel der Fleischberge, die in den Industriestaaten erzeugt werden, landen auf dem Müll. Ein weiterer Teil geht in den Export in Staaten, deren Landwirtschaft damit zerstört wird. Über zwei Drittel … Weiterlesen

katzen- und hundehalter wollen keine extra-steuer für fleischesser bezahlen

Galerie

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

protest! die mehrheit der 13 millionen katzen- und der 8 millionen hundehalter in deutschland wollen keine extra-steuer für fleischesser bezahlen, nur weil sie ausser ihrem haustier auch tote tiere auf dem teller lieben. diese „tierschützer“ unterscheiden zwischen ihren haustieren und … Weiterlesen

die boshaftigkeit, ignoranz, dummheit und der egoismus des menschen

Galerie

Betrachtet man die Fakten, dann steht man fassungslos vor der Boshaftigkeit, Ignoranz, Dummheit und dem Egoismus der Menschen. Mein Mitgefühl gilt den Wehrlosesten, die den Verbrechen der Menschen hilflos ausgeliefert sind: Verhungernde Kinder und grausamst gequälte Tiere. Aber ich möchte … Weiterlesen

die dummen verbraucher

dummer verbraucher

kommt jetzt die extra-steuer für fleischesser?

Galerie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

der zunehmende fleischkonsum ist ein verbrechen an den tieren und an unseren mitmenschen. der viel zu hohe flächenverbrauch der futtermittelproduktion und der immense wasserbedarf haben fatale konsequenzen für unseren planeten und belastet umwelt und klima. diese klimaveränderungen und der flächenverbrauch … Weiterlesen

wie wir unsere ressourcen verschwenden

Galerie

Diese Galerie enthält 5 Fotos.

eine höhere besteuerung des fleisches (eine öko-steuer) halte ich schon längst für gerechtfertigt. die billigfleisch-produktion kümmert sich weder um das leid der tiere, noch haushalten sie vernünftig und nachhaltig mit unseren ressourcen. die tierquälereien, die die fleischproduktion gefühlslos hinnimmt, kennt … Weiterlesen

„schau mir in die augen…“

Galerie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Lorie ESSER: „Augen, die jeder gesehen haben sollte, bevor er in den Supermarkt geht, und Wurst, Fleisch und Tierprodukte kauft! Diese Augen erzählen von Leid, Schmerz, Angst, Hilflosigkeit, Trauer, Kummer, Ohnmacht und Todesangst!“ Es sind Augen von einem Lebewesen, das … Weiterlesen

massenmord im auftrag einer unmenschlichen gesellschaft

Galerie

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

eine veterinär-studentin im schlachthof – erlebt und geschrieben von christiane m. haupt: „Um eines kleinen Bissens Fleisches willen…“ „Es werden nur Tiere angenommen, die tierschutzgerecht transportiert werden und ordnungsgemäss gekennzeichnet sind“, steht auf dem Schild über der Betonrampe. Am Ende … Weiterlesen

ein symptom unseres ethisch kranken systems

Galerie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

„80 prozent der verbraucher sind gegen die käfighaltung, aber 80 prozent der verbraucher kaufen die eier aus käfighaltung.“ diese aussage des damaligen bayerischen landwirtschaftsministers gilt, leicht abgewandelt, auch noch heute. das küken-schreddern geht weiter und 50 millionen eintagsküken landen in … Weiterlesen

käsefresser, hundestreichler und kampfveganer… tierschützer unter sich

was gutes karma to go über tierschützer, veganer und vegetarier so denkt:
Die erfolgreichste Partei, die sich uneingeschränkt für Tierschutz und Tierrechte einsetzt, dümpelt weiterhin bei ca 1 Prozent der Wählerstimmen vor sich hin. Ein ziemlich dürftiges Ergebnis, wenn man bedenkt, wie viele Menschen allein in der Tierschutz Szene aktiv sind und welches gewaltige Wählerpotential da draußen schlummert, würde man es nur schaffen, alle ins Boot zu holen.

Dieses Vorhaben gestaltet sich schwierig, denn Tierschützer untereinander können selten miteinander. zum originalbeitrag