erfolgreiche marktregulierung?

die bundesregierung und „gülleministerin“ klöckner setzen bei gesunder ernährung auf freiwilligkeit, marktregulierung und nicht auf verbote. wenn die ersten kunden an den produkten der gammelfleischlieferanten versterben und dies in den medien bekannt wird, werden die hersteller von ganz alleine verschwinden. nach todesfällen meldet jetzt gammelfleischhersteller „wilke wurstwaren“ insolvenz an.

die nährwertampel kommt?

die geplante nutri-score-ampel ist freiwillig und nicht verpflichtend:
kann diese künftige kennzeichnung die bildungsfernen verbraucher vor hirnschädigung und fettleibigkeit, durch falsche ernährung, bewahren?