auch buddhisten wollen töten

im stillen bahnt sich ein völkermord an. ein volk wird ausgelöscht. mehr als 2.600 häuser wurden von buddhisten im rohingya-gebiet niedergebrannt. wegen der gewaltaktionen gegen die in myanmar lebende volksgruppe der rohingya sind mittlerweile rund 58.600 von ihnen nach bangladesch geflohen. buddhisten töten in myanmar hilflose muslime, und der westen muss sein bild vom guten buddhismus korrigieren.

stirb langsam 2015

Galerie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

„steigt bitte nicht in diese boote, ihr könnt doch genauso gut zuhause sterben!“ warum hören die bootsflüchtlinge nicht auf die politiker? verstehen diese verzweifelten menschen aus den ärmsten ländern denn nicht, dass ihnen keiner helfen will? müssen sie unbedingt so … Weiterlesen