a short story of moria

körperliche und emotionale gewalt an den aussengrenzen europas:vielleicht kann dieses video dazu beitragen, dass zukünftig mehr menschen über „moria“ und die „werte“ der europäischen union bescheid wissen.

5 Gedanken zu „a short story of moria

  1. Ich weiß, ich hab schon mal… aber sozusagen in eigener Sache (und einiges kommt mir gerade spanisch vor): ich sitze hier und frage mich ganz hilflos:
    – in einer Region in Spanien haben sie einen Putschdämon (oder so ähnlich) gewählt und alle waren erstaunt, dass er was in die Richtung vorhat.
    – Orcas greifen vor Spanien Segelboote an? Großes Rätselraten: ja, habt ihr den Schwarm vom Schätzing nicht gelesen?
    – und Moria war schon im Herrn der Ringe die reine Katastrophe…
    Leute, achtet doch mehr auf Begriffe, Worte und lest mehr! Nicht nur in eurer (rechtsradikalen? verschwörungsschwurbeligen?) Filterblase im Internet!
    Zumindest stellt ihr in der Zeit nichts Schlimmeres an.

    Gefällt 2 Personen

  2. „Gefällt mir“ möchte ich in diesem Fall nicht klicken, weil mir nicht gefällt, was das gerade passiert.

    Leider auch in meinem Namen, da ich als Europäer auch mitverantwortlich dafür bin, was Politiker auch meines Landes zulassen, weil sie nach wie vor nach einer europäischen Lösung suchen, wohl wissend, dass es die in naher (und in weiterer) Zukunft nicht geben wird….

    Dabei wäre es so einfach, mit gutem Beispiel voran zu gehen – man müsste nur wollen.

    Gefällt 3 Personen

  3. „Sie haben zu tief gegraben“ sagte der alte Zauberer über die Zwerge. Ja, und beim tiefen Schürfen im Dunkel des Seelenlebens gelangt man irgendwann an die wahren Triebkräfte, an die Moral, an die Dämonen, die die Menschen umtreiben – die Deutschen haben nicht mal genug Phantasie, sich neue GEspenster auszudenken, sondern graben die alten Schreckgestalten wieder aus. Sie waren nie weg, aber 2015 (nach meiner Erinnerung das Jahr, in dem Frau Merkels mutige Regierungsführung den jammernden Ungarn rettete, der seither gegen sie und ihre Politik wettert) war der Weckruf für all die Häßlichkeiten, die sich in der Menschenseele verbergen. Hassen statt helfen, Böses tun statt Gutes lautet die Maxime. Das läßt sich heute schon als patriotische, originär deutsche Politik verkaufen. Denken die Menschen hier und in Nachbarländern zu Kurz? Nicht urbi et orbi sondern Orban, PSI usw.? Unterscheidet sich der merkantile Europaverein noch positiv von beispielsweise der Türkei, die sehr viele Flüchtlinge aufgenommen hat, oder von dem vielfach gebeutelten Libanon? Müssen wir uns, wenn diese eher osteuropäischen Konzepte jetzt hoffähig sind, in Zukunft moralische und rechtstaattliche Anwandlungen von irgendwem leyen?
    Ich weiß es nicht, jedenfalls kommt bei tieferem Nachbohren immer noch eine menschliche Schwäche und Schattenseite hervor!

    Gefällt 2 Personen

mein blog ist nicht durchgehend besetzt. hinterlasse eine nachricht oder folge mir unauffällig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.