alte sterben auch ohne corona

heute früh im frühstücksfernsehen sagte der grünen-rechtabbieger boris palmer: „Ich  sage   es  Ihnen  mal   ganz   brutal: Wir retten in Deutschland möglicherweise Menschen, die in einen halben Jahr sowieso tot wären – aufgrund ihres Alters und ihrer Vorerkrankungen.“ viele der corona-toten seien über 80 jahre, deren leistung bereits erbracht und deren produktive tage längst vorbei. (robert-koch-institut am 25.04.20: von 5.500 toten sind 87% über 70 jahre)

ich denke deutschland bräuchte eigentlich keinen shutdown, wenn sich die bevölkerung eigenverantwortlich, und freiwillig an verhaltensregeln und -empfehlungen zum schutz vor dem coronavirus im alltag und im miteinander halten würde. händewaschen, hygiene beim husten und niesen, schutzmasken, menschenansammlungen und kontakte zu anderen meiden oder einen abstand von mind. 1,5 metern halten, würde uns alle vor corona schützen. ignorante und leichtsinnige könnten dann pech haben!

weil es aber unserer gesellschaft an gesundem menschenverstand mangelt und die mehrheit auf ihren ausschweifenden lebensstil nicht verzichten würde, braucht es wohl die drastischen massnahmen der regierung, deren endergebnis man nur erahnen kann.

was für ein tag:
boris palmer: „lasst die alten doch verrecken anstatt sie zu retten.“
frank castorf: „niemand befiehlt mir die hände zu waschen!“
wolfgang kubicki: „ich vertraue diesen obskuren rki-zahlen nicht.“

19 Gedanken zu „alte sterben auch ohne corona

  1. Ich wundere mich ein bißchen, dass der das (gewollt?) ungeschickt raushauende Palmer hier und auch sonst im Netz für etwas angefeindet wird, für das zumindest von seinen üblichen Applaudierern der sich sehr viel geschickter (schon damals, mit den schwarzen Koffern) anstellende und ausdrückende Bundestagspräsident, ehemalige Finanz- und sonst noch einiges Minister sehr gelobt wird, denn er hat inhaltlich ähnliches gesagt.
    Und ja, alle müssen sterben, von daher kann der Schutz des Lebens kein absolutes Ziel sein, da nicht umsetzbar. Aber wieso höre ich da schon wieder Trommeln und den Ruf : an die Gewehre?“ Und wieso kommt mir bei ach so freiwilliger Selbsttötung sofort, dass das morgen halt erwartet wird, die Gesetze dazu können jetzt ja gemacht werden (- Urteil des Bundesverfassungsgerichts), dass sich der Alte auf die EIsscholle setzt oder vor den Zug oder was halt grad kostengünstig umsetzbar ist, damit er den Enkelchen nicht zur Last fällt? Ach ja, natürlich nicht nur Alte, sondern gleich auch noch behinderte Menschen und wenn wir schon mal angefangen haben, o, natürlich, freiwillig bitte, hier geht’s entlang…

    Gefällt 1 Person

      • Lob und Herzchen werden gerne genommen, aber ernsthaft – ich wunderte mich über die unterschiedlichen Kommentare überall im NEtz, Palmer bös, Schäuble gut, FDP-Politiker überwiegend auch positiv und eigentlich haben sie alle doch nur das Gleiche gesagt, wie der texanische Gouverneur: Dollars sind wichtig, Menschenleben vernachlässigbar, besonders wenn sie eh nicht bis 89 weiterarbeiten wollen!
        Ansonsten verstehe ich jeden vereinsamten Alten, jeden HEiminsassen, der selbst sagt: so ein bißchen gute Palliativmedizin wäre mir lieber als noch mal intensiv wiedergeholt werden und dann doch wieder halbvergessen in irgend einer Ecke weiterzuvegetieren.

        Gefällt 1 Person

  2. Ich weiss zwar nicht woher ich den Mut nehme hier zuzugeben, dass auch das bereits meine Überlegungen waren – also eine natürliche Auslese von kranken und alten Menschen, die den jungen und gesunden Platz machen sollten.
    Dass Menschen mit 65 in Pension gehen dürfen war die Idee vor 50 Jahren, wo die Menschen maximal 75 wurden. Heute krebsen sie schwerkrank noch mit 90 und mehr herum, und kosten Unmengen an Medikamenten und Ärztekosten, die viele während ihrer Arbeitszeit niemals einbezahlt haben.
    Und wenn Menschen so „fair“ wären und auf eine Euthanasie hinarbeiten, dann wird das vom Staat verboten.
    Und den Jungen werden immer mehr Steuern abgezogen, um diesen Shit zu erhalten.
    Danke fürs Zuhören Geno, und ich hoffe es geht Dir gut, und Du kannst noch recht lange für die vielen hungrigen Tiere sorgen.
    ❤ D.B.

    Gefällt 1 Person

  3. Menschen sterben lassen (zu töten) weil Sie dem Staat nicht mehr nutzen (schaden) – das hatten wir doch vor einigen Dekaden schon mal. Damals hieß das glaub ich Euthanasie..
    Herr Palmer ist Nazi in Perfektion – wieso bekommen solche Leute eigentlich eine Bühne im Fernsehen?..

    Gefällt 1 Person

mein blog ist nicht durchgehend besetzt. hinterlasse eine nachricht oder folge mir unauffällig.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.