eu: wiederaufbau mit verstand?

in der eu braucht es keine eurobonds, coronabonds, hilfsfonds oder eu-anleihen. die debatte über eine gemeinsame finanzielle haftung der eu-mitgliedstaaten für die durch die corona-pandemie verursachten staats- wirtschaft- und finanzskrisen spitzt sich zu. wie wäre es mit einem einheitlichen sozialen eu-steuerrecht und einer damit verbundenen fairen steuerreform in allen eu-ländern?

einheitliches eu-steuerrecht:
die corona- und wirtschaftskrise sollten jetzt die eu-mitgliedstaaten dazu veranlassen sich auf ein einheitliches steuerrecht innerhalb der eu zu einigen. steueroasen und steuervermeidung sollen innerhalb der eu verboten werden.

vermögensteuer:
die einführung einer vermögensteuer innerhalb der eu ist unvermeidlich. nur so erhält jedes eu-land auskünfte über die vermögen seiner staatsbürger und unternehmen. das verheimlichen oder verstecken von vermögen ist als steuerhinterziehung zu verurteilen.

finanztransaktionssteuer:
die eu-mitgliedstaaten werden eine finanztransaktionssteuer in höhe von mindestens 0,5 prozent auf alle finanztransaktionen einführen. entsprechend höher, könnte eine solche finanztransaktionssteuer auch die körperschafts- und einkommensteuer ersetzen. gerechter und ohne steuerschlupflöcher.

corona-wiederaufbaufonds:
dank der vermögensteuer sollten jedes eu-land von seinen vermögenden staatsbürgern einen lastenausgleich für einen wiederaufbaufonds verlangen. z.b. 10 prozent vom vermögen eines staatsbürgers oder unternehmen, welches das 100-fache des mittleren, verfügbaren jahreseinkommens des jeweiligen landes übersteigt.

bedingungsloses grundeinkommen:
mit der finanztransaktionssteuer kann ein bedingungsloses grundeinkommen für jeden eu-staatsbürger finanziert werden. das bedingungslose grundeinkommen ersetzt bisherige sozialleistungen wie kindergeld, rente, arbeitslosengeld oder hartz4. das bedingungslose grundeinkommen sollte 130 prozent vom existenzminimum des jeweiligen eu-landes betragen.

ein experte hierfür bin ich nicht, aber mit klarem menschenverstand kommt man zu dem schluss, dass jedes der eu-länder erstmal das vermögen seiner reichen staatsbürger zur finanzierung der krisen im land in anspruch nehmen sollte, bevor es von der europäischen union die vergemeinschaftung von schulden verlangt.

klar muss den eu-mitgliedstaaten auch sein, dass der „european green deal“ eine weitere unterstützung von nicht nachhaltig produzierenden unternehmen, oder nicht nachhaltigen produkten, aufgrund der klimakrise nicht mehr erlaubt sein darf.

7 Gedanken zu „eu: wiederaufbau mit verstand?

  1. Wenn man nur noch Finanztransaktionssteuer erhebt, aber keine Einkommenssteuer und Körperschaftssteuer mehr, dann zahlen ja nur noch diejenigen Steuern, die an Aktien- oder Bondmärkten aktiv sind. Das sind auch viele Kleinsparer, die dort ihr Geld anlegen für die Altersvorsorge, da sie ja keine Zinsen zu vertretbarem Risiko mehr bekommen. Damit trifft man die Falschen.

    Gefällt 1 Person

    • nein, man trifft ganz gerecht und fair alle bürger. diese finanztransaktonssteuer betrifft JEDE finanztransaktion. wer z.b. 1.000 euro vom konto abhebt, zahlt dafür z.b. 0,5 % finanztransaktionssteuer, also 5 euro. das gleiche gilt für überweisungen auf fremde konten. steuervermeidung oder -hinterziehung wäre so ausgeschlossen.

      Liken

mein blog ist nicht durchgehend besetzt. hinterlasse eine nachricht oder folge mir unauffällig.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.