unsere zukunft sieht scheisse aus

der un-klimagipfel 2019 hat ein gemeinsames ergebnis: „rette sich, wer kann!“ pillepalle gegen panik? ist die apokalypse noch zu vermeiden? die staatslenker unserer welt haben uns und unseren planeten, im interesse von wenigen konzernen, schon lange aufgegeben, sie glauben, wie die wirtschaft, weiterhin an das märchen vom ewigen wirtschaftswachstum: „Diejenigen die gewählt wurden, haben nichts zu entscheiden, und diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt.“ sind die pariser klimaziele ohne die rückabwicklung der industrialisierung, ohne umfassenden verzicht auf unseren westlichen lebensstil, ohne die ersatzlose abschaltung fast aller maschinen und apparate  noch zu halten? aber wer will schon vorindustrielle kohlendioxid-emissionen zurückhaben und freiwillig wieder so leben wie damals?
der feind des klimaschutzes ist unsere egoistische, ignorante und so moderne konsumgesellschaft. wir wurden zu konsumclowns erzogen und unsere kinder zu konsumäffchen abgerichtet. wir leben über unsere verhältnisse und nehmen uns mehr, als uns zusteht. na und? wer fragt danach, was aus unserer welt wird? unser leben ist viel zu kurz und jeder macht das beste daraus. deshalb kann ein demokratisches system den klimawandel auch nicht aufhalten.  systemwandel statt klimawandel?

 

Ein Gedanke zu „unsere zukunft sieht scheisse aus

  1. Ein wahres demokratisches System würde auf den Bürger hören, seine Interessen durchsetzen, nicht die der Konzerne. Dann würde jede Form von Massentierhaltung verboten, was sofort für weniger Belastung, weniger Fleischverzehr, weniger Antibiotika in Fleisch und gegen Vergiftung der Böden sorgen würde. Es gäbe keine unsinnigen Tier- und Fleischtransporte mehr durch ganz Europa, kein Glyphosat und ähnliches. Tierversuche würden sofort gestoppt. Patente auf Pflanzen wären unmöglich. Eine flächendeckende Überwachung fände nicht statt. Ebenso keine Bevorzugung und Subventionierung des unsäglichen E-Autos, sondern Entwicklung von Wasserstoff-Fahrzeugen. Für anständige Arbeit würden anständige Löhne gezahlt, bei allen Versorgungsleistungen würde die Privatisierung rückgängig gemacht. Flugbenzin würde besteuert. Dafür gäbe es einen zügigen Ausbau von zuverlässigen, günstigen Nahverkehrsmöglichkeiten. Bürokratie und unsinnige Vorschriften würden zurückgefahren. Die Rüstungsausgaben würden gemindert und nicht erhöht. Für betrügerische Verträge (BW und Maut) und verschwendung öffentlicher Gelder müssten die Verursacher zahlen. Wählerbetrug wäre strafbar. Usw., usw. Bis auf die kleine Gruppe der FDP-Anhänger sind das die Anliegen der Bürger.

    Gefällt 2 Personen

mein blog ist nicht durchgehend besetzt. hinterlasse eine nachricht oder folge mir unauffällig.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.