selfie-tourismus

es ist der absolute horror im urlaub: der smartphone-akku ist leer. keine selfies mit der eigenen visage für die freunde. alle fotografieren alles, aber man selbst steht alleine und isoliert im abseits. man muss jetzt ohne smartphone gaffen. heutzutage kann man angesichts eines leeren smartphone-akkus innerhalb von minuten beobachten, wie langeweile umkippt in eine fürchterliche form von isolationshaft. was ist ein urlaub ohne die selfies an den überfüllten selfie-hotspots? ein urlaub ohne die lustigen und süssen bilder und videos aus dem internet? ein urlaub ohne die neuesten kaufempfehlungen von influencern auf youtube? ein urlaub ohne die aktuellen grimassen der freunde und promis auf snapchat? echt horror!

8 Gedanken zu „selfie-tourismus

  1. Was muss ein Mensch nicht alles erdulden … sogar einen Wald aus … ja, wie heissen die Dinger eigentlich … Selfie-Stangen?

    Da kenne ich einen Witz zu, noch aus der Zeit der Diapositive: Ein Freund will einem anderen seine Urlaubsfotos zeigen. Das sieht so aus: Das bin ich vor dem Eiffelturm; das bin ich vor der Notre Dame; das bin ich vor der Moulin Rouge; das bin ich … Da steht der Gast auf und sagt: das bin ich, auf dem Weg nach Hause.

    Gefällt 7 Personen

Schreibe eine Antwort zu Susanne Berkenkopf Antwort abbrechen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.