wort zum sonntag: zölibat

zölibat und fleischeslust lassen sich in der katholischen kirche mit der vergewaltigung von kindern und nonnen vereinbaren?

und die kirchensteuerzahler sehen zu?

9 Gedanken zu „wort zum sonntag: zölibat

  1. Einfallsreich waren die Brüder ja immer schon. In der Fastenzeit wich man bekanntermaßen auf den Biber aus – als in der Fastenzeit der Genuss von Braten verboten war, erklärte man ihn kurzerhand zum Fisch. Schon war alles wieder in Ordnung. 😉

    Liebe Grüße, Werner 🙂

    Gefällt 2 Personen

mein blog ist nicht durchgehend besetzt. hinterlasse eine nachricht oder folge mir unauffällig.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.