ist die politik der union gekauft?

die parteispenden und die geheimen millionenverträge mit regierenden politikern:diese grafik zeigt aber nicht, dass der frühere bundeskanzler helmut kohl von 1999 bis 2002 vom medienunternehmer leo kirch für dubiose „beratungen“ jährlich 600.000 mark erhalten hat. half er seinem freund kirch als gegenleistung bei dem kredit der deutschen bank über 700 millionen euro, obwohl das kredit-komitee der bank empfahl, kirchs kreditantrag abzulehnen? zusätzlich hat kohl nach seiner amtszeit pro jahr 100.000 schweizer franken von der schweizer grossbank crédit suisse als berater kassiert. kirch erhielt in dieser zeit einen kredit dieser bank in höhe von 121 millionen dollar. zufall? unbestritten ist auch die grösste einzelspende von 1.000.000 mark, mit der kirch seinem alten spezi im jahr 2000 half, einen teil der finanziellen flurschäden zu beheben, die kohl seiner cdu mit der spendenaffäre eingebrockt hatte.

und damit ist kohl nicht der einzige. auch ex-finanzminister theo waigel, ex-postminister wolfgang bötsch und christian schwartz-schilling, ex-verteidigungsminister rupert scholz und ex-wirtschaftsminister jürgen möllemann standen nach ihrem ausscheiden auf leo kirchs gehaltsliste. mit zeitweise 800.000 mark jahres-honorar soll wirtschaftsminister möllemann am meisten geld erhalten haben. nachträgliche geschenke für treue dienste?

2 Gedanken zu „ist die politik der union gekauft?

mein blog ist nicht durchgehend besetzt. hinterlasse eine nachricht oder folge mir unauffällig.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.