baustelle bildung

bildung ist nicht das gleiche wie schule. ungebildete bildung: unser gegenwärtiges bildungssystem, das verpflichtende lernen, die unerforschten lehrmittel, der vorgeschriebene stundenplan und die stigmatisierung von kindern mit noten und prüfungen, scheint völlig hinfällig zu sein. was heute in der schule unterrichtet wird, ist schon sehr veraltet. unser gesamtes bildungssystem macht die freude am erforschen völlig zunichte, ohne absichtigt, sich darum zu kümmern.

je mehr zugang zu information und freiheit menschen in der gesellschaft haben, desto mehr einsteins wird sie schaffen, die wiederum die gesellschaft als ganzes bereichern. es gibt keinen mangel an solchen beispielen von menschen, die durch eigenes lernen zu „experten“ wurden und in einigen fällen das schulsystem, das sie zurückhielt, völlig ablehnten.

aber solange menschen gezwungen werden, einen arbeitsplatz zu bekommen, um in dieser welt zu überleben, wird es eine erzwungene bildung bleiben, die nichts anderes als eine form freiwilliger (in den meisten fällen unfreiwilliger) geistiger und körperlicher versklavung ist, die auf der welt den wichtigster aspekt des menschseins aufgibt: neugier. mehr hierzu/ebook weiterlesen

9 Gedanken zu „baustelle bildung

  1. Die scheinbare Gleichheit, mit der sich der Bildungsstoff jedem bietet, der ihn ergreifen will, ist in der Wirklichkeit ein blutiger Hohn, gerade wie andere Freiheiten liberalistischer Doktrinen, die den Einzelnen freilich an dem Gewinn von Gütern jeder Art nicht hindern, aber übersehen, daß nur der durch irgendwelche Umstände schon Begünstigte die Möglichkeit besitzt, sie sich anzueignen.
Georg Simmel

    In den Schulen dieser Welt ging es wohl nie um Bildung, es sei denn man versteht unter Bildung das heranzüchten wohlgeratener Untertanen.

    Gefällt 2 Personen

  2. Der Druck einen Arbeitsplatz wird auf absichtbare Zeit bestehen bleiben. Neu an unserer aktuellen Situation ist, dass nun auch die Mittelschicht der Druck und die Angst wachsen ebenfalls abzustürzen. Damit wird heute den mehr klar, dass wir in einem pyramidalen System, ähnlich einem Kartenhaus leben. Der Druck ist es erst, der es ermöglichst uns zu konditionieren. Sollte der Druck nachlassen, könnten wir das ganze System hinterfragen.
    „Zur richtigen Zeit sabbern und knurren“

    Gefällt 1 Person

  3. Das System war bereits veraltet als ich zur Schule ging, das war von Anfang der 60ger bis 1974. Mit uns machten sie dann das Experiment mit der Mengenlehre. Ich habe nie kapiert, wo man das anwenden konnte, genausowenig wie bei all den anderen Rechenarten, abgesehen vielleicht von Geometrie. Als ich bei meiner Mathelehrerin nachfragte, bekam ich zur Antwort: „Das kann man überall gebrauchen.“ Das hat mir sehr weitergeholfen … 😉 … in der Grundschule ging ich noch gerne, aber später habe ich mich sterbens gelangweilt …

    Gefällt 3 Personen

    • Achso, ich wollte noch sagen, dass ich es schon akzeptabel finde, dass man arbeiten muss, denn wir wollen ja nicht von anderen schmarotzen oder Sklaven halten oder? Aber auf die Art und Menge der Arbeit kommt es an. Hier, wie immer bei diesem Thema, mein Hinweis auf Paul Lafargues „Das Recht auf Faulheit“ (Le droit de la paresse).

      Gefällt 2 Personen

  4. Wenn aus Astrid-Lindgren Schulen solche mit dem Namen von Konzernen werden, ist alles zu spät.
    Nämen Menschen sich mehr Zeit, Kinder zu beobachten,begriffen sie wie Kinder lernen – von Beginn an. Dass jedes Kind sich auf die Schule freut und nach ein paar Monaten schon zum Lernen gezwungen, für Fehlverhalten bestraft werden muss, zeigt schon die Schädlichkeit des deutschen Systems.

    Gefällt 4 Personen

  5. Guten Morgen geno,
    der frühe Wurm kann mich mal, so früh am Morgen.
    Es gibt in Deutschland `16 Baustellen Bildung´ samt einem `Wasserkopf von unzähligen verbeamteten Architekten´, die von Pädagogik keine Ahnung haben, um es mal so auf den Punkt zu bringen. Ein heilloses Chaos.
    Ich hab mich als `Betroffener´ mit meiner Meinung noch weitgehend zurückgehalten:
    https://4alle.wordpress.com/2018/06/07/medienerziehung-an-deutschen-schulen-studienfakten/
    Mehr nicht!
    Jürgen aus Loy (PJP)

    Gefällt 5 Personen

und was meinst du?

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.