wir wasserverschwender

eigentlich dachte ich immer, dass ich kein trinkwasser verschwende. aus meinen wasserleitungen kommt wasser aus meinem eigenen brunnen. dieses wasser ist aber kein trinkwasser, trotzdem benutze ich es für meinen kaffee, zum kochen und für eiswürfel. wir deutschen sollen angeblich meister im wassersparen sein, aber nur solange es aus der leitung kommt. leider wird bei vielen konsumartikeln in der herstellung oder im anbau irrsinnig viel wasser verbraucht:

  • für die herstellung jedes meiner t-shirts werden rund 2.500 liter wasser verbraucht, für meinen pullover rund 4.400 liter und für jede meiner jeans sogar rund 11.000 liter.
  • die produktion eines din a4 blatts papier verbraucht etwa 10 liter wasser (1 blatt!).
  • wahnsinn, auch ein pc verbraucht etwa 20.000 liter wasser zur herstellung.
  • in meiner 100 gramm nudel-portionen stecken beinahe 200 liter virtuelles wasser.
  • in jeder meiner tassen kaffee (250 ml) stecken rund 260 liter virtuelles wasser.
  • etwa 125 liter virtuelles wasser verstecken sich im durchschnitt in einem apfel, apfelsaft verbraucht sogar 230 Liter wasser pro glas (200 ml).
  • eine pizza margherita hat im durchschnitt einen wasserfussabdruck von 1.300 litern.
  • eine tafel schokolade mit einem gewicht von 100 g hat einen wasserfussabdruck von etwa 1.700 litern wasser.
  • für ein kilo kakaobohnen müssen ganze 27.000 liter wasser aufgewendet werden.
  • ein kilo rindfleisch verbraucht im laufe des produktionsprozesses rund 15.000 liter wasser (98% für die futtermittel), schweinefleisch rund 4.730 liter und geflügel rund 4.000 liter, jeweils pro kilo.
  • das wassersparendste lebensmittel sind meine tomaten mit “nur” 110 litern wasser pro kilo. die zehn lebensmittel mit dem geringsten wasserverbrauch sind übrigens allesamt gemüse- und obstsorten. denn karotten, kartoffeln und grüner salat sind mit je unter 250 litern wasser besonders sparsam.

wie kann die welt lernen, den eigenen drohenden untergang zu verhindern?

2 Gedanken zu „wir wasserverschwender

  1. Kaffee und Nüsse sind auch meine Pferdefüße. Und Papier … Oh oh. 1 DIN A4-Blatt = 10 l Wasser? Da habe ich einen enormen Verbrauch …

    Was mich an der Auflistung zunächst einmal stutzig gemacht hat – Milch wird unter den Lebensmitteln mit relativ geringem Wasserverbrauch genannt. Das funktioniert aber wahrscheinlich nur bei Hochleistungskühen, denen täglich viele Liter abgepresst werden. (Über Tierhaltung und Gründe für eine vegane Lebensweise informierst Du uns ja auch regelmäßig.)
    Makabererweise ist der Wasserverbrauch bei artgerecht gehaltenen Tieren bestimmt höher.
    Überhaupt ist der Wasserverbrauch wahrscheinlich insgesamt auch bei biologisch produziertem Gemüse höher, weil es ja länger zum Wachsen braucht und die Erträge geringer sind. Der Wasserverbrauch ist also nicht das einzige Kriterium, aber das weißt Du auch. Trotzdem gut, dass Du uns mit Deiner Auflistung daran erinnert hast, dass Wassersparen im eigenen Badezimmer erst anfängt.
    Schöne Grüße

    Gefällt 1 Person

mein blog ist nicht durchgehend besetzt. hinterlasse eine nachricht oder folge mir unauffällig.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.