regierung contra bildung

deutschland geht es so gut wie noch nie? weil, oder obwohl wir hemmungslos verblöden? weil politik und wirtschaft immer mehr bildungsverlierer produzieren und die republik verblödet? ist das merkels „masterplan“ für die zukunft?

für die von merkel ausgerufene „bildungsrepublik“ sind mehrere millionen analphabeten in deutschland ein echtes armutszeugnis. seit kanzlerin merkel regiert wird den wählern vorgeheuchelt, wie wichtig bildung ist, dennoch nimmt die verblödung unserer jugend weiter zu. hat die verknappung von bildung system?

wie sollen kinder klug werden?
immer mehr schüler, auch abiturienten, haben probleme beim rechnen, lesen und schreiben. die schulgebäude verfallen und platzen aus allen nähten, weil die zahl der kinder wieder zunimmt.

personalmangel in der kinderbetreuung?
kita-krise – und kein ende? trotz rechtsanspruch warten viele eltern oft vergeblich auf einen betreuungsplatz für ihr kind. bundesweit wären 107.000 vollzeit-fachkräfte zusätzlich erforderlich.

deutschlands schulen gehen die lehrer aus?
bis 2025 gehen knapp 60.000 lehrer in den ruhestand, die müssen ersetzt werden. gleichzeitig steigen die schülerzahlen, dafür würden 26.000 neue lehrer gebraucht. für den geplanten ausbau der ganztagsschulen fehlen weitere 19.000 lehrer. das ergibt zusammen einen bedarf von 105.000 grundschullehrern, es stünden aber nur 70.000 uni-absolventen zur verfügung. also fehlen bis 2015 an grundschulen bis zu 35.000 lehrer. was sagt das aber auch über die eltern aus, wenn ein fünftel der grundschüler nach der vierten klasse nicht richtig lesen und schreiben kann?

abi, aber zu blöd für die uni?
immer mehr schüler machen ihr abitur. doch knapp jeder dritte ist nicht studierfähig. erlernbarkeit von studierfähigkeit findet ihre grenze an der intelligenz. jemanden mit einem iq von 70 wird man nicht studierfähig bekommen. heutige studenten kommunizieren auf eine art, die dem sorgfältigen lesen und schreiben, wegen kurznachrichten per sms und twitter, im wege steht.

mehr befristete jobs an den universitäten?
von zeitvertrag zu zeitvertrag. tausende mitarbeiter an unis haben keine jobsicherheit. einer umfrage zufolge hängen 90% der befragten wissenschaftler in befristeten verträgen fest. sie sind gezwungen, sich von einer kurzfristigen beschäftigung zur nächsten zu hangeln.

wie blöd muss man in deutschland sein, dass man erzieher(in) oder lehrer(in) werden möchte? unterbezahlt  und am limit, von zeitvertrag zu zeitvertrag?

seichtgebieteidiotendieverblödeterepublik>

32 Gedanken zu „regierung contra bildung

    • Ich hab‘ echt Respekt vor dir👍 Das ist keine leichte Aufgabe und trotzdem bist du so positiv und guter Dinge🌞 Freut‘ mich sehr, daß du Erfolge verbuchen kannst in dieser oft so verqueren Welt!
      LG Elisabeth

      Gefällt 1 Person

      • Ich liebe diese Kinder, sie sind unsere Zukunft. Deshalb werde ich so schnell keins verloren geben. Ich habe einen tiefen Grundrespekt vor jedem Kind und vielleicht deshalb sie auch vor mir. Und wenn ich sauer bin, sage und erklär ich das auch. Das Ziel heißt nicht Abi, sondern ein zufriedenes, möglichst selbstbestimmtes Leben. Auch zu den meisten Eltern hab ich ein vertrauensvolles Verhältnis. Es kommt vor, dass sie mich nach Jahren zu ihren Halbwüchsigen rufen, weil sie mit ihnen Probleme haben. Und dann lauf ich da auf. Nehme kein Blatt vor den Mund. Mit vielen treffe ich mich privat oder im Netz.

        Gefällt 2 Personen

  1. Seien wir doch mal ehrlich: Nur auf Frau Merkel und ihrer Politik herum zu dreschen, ist nicht in Ordnung!
    In den letzten dreißig Jahren waren die verschiedensten Politik-Gemeinschaften am Werke und hat sich da etwas geändert? Ich finde es traurig – und da stehe ich ganz bestimmt nicht allein da – wenn ich feststelle, dass Millionen in das Ausland verschenkt werden als Soforthilfen, wo sie hier im eigenen Land fehlen. Probleme, so wie sie oben beschrieben werden, gibt es doch schon länger. Jede/r neue Minister/in verspricht Besserung, ohne ausser acht zu lassen, dass es z.B. Kommunen- oder Ländersache ist und somit viel Rauch aufsteigen lässt, wo gar kein Feuer ist.

    G. l. G. Jochen

    Gefällt 1 Person

  2. Ziel erreicht, je blöder das Volk, desto leichter regierbar!

    Tja, wenn Lehrer unter Druck gesetzt werden und gerichtlich erkämpft wird, daß ein ungeeigneter Schüler auf’s Gymnasium gehen darf, dann passiert halt auch, daß einige Abiturienten unfähig sind, zu studieren.
    Ich hab’s jahrelang erlebt, daß Eltern ihre Kinder nur mit Nachhilfe und Ehrenrunden durch’s Gymnasium getrieben haben. Kindheit sehr früh beendet! Die Lehrer wurden verantwortlich gemacht, wenn das Kindlein schlechte Noten hatte. Echt zum Fremdschämen an Elternabenden! Alle naslang kamen Eltern mit Attesten von Psychologen und Psychiatern an, daß der Nachwuchs Lese-, Rechtschreib- und Matheschwächen hat, ergo kein Diktat schreiben braucht und für Schulaufgaben mehr Zeit als der Rest der Klasse bekommen muß. Meine Kinder waren irgendwann mal echt sauer, weil die Schüler mit Attesten länger Zeit für schriftliche Prüfungen bekamen, sie fühlten sich verarscht. In Deutsch und Englisch wurden keine Diktate mehr geschrieben, weil wenigstens 2-3 Schüler mit „Schwächen“ in der Klasse saßen. Hauptsache, irgendwie irgendwann mal Abitur.
    Habe oft genug junge Mediziner erlebt, die erst durch’s Gymnasium und dann in ein ungeliebtes Studium, wo sie fürchterlich viele Semester brauchten, von den Eltern gedrängt wurden – weil Daddy auch Arzt war und evtl. Opa auch schon. Es kamen dabei keine guten Ärzte raus, wenn man Pech hatte, dann welche mit Lese-, Rechtschreib- und Matheschwächen😉

    Gefällt 5 Personen

    • Ein Studienrat hat mal zu mir gesagt, dass die Eltern viel schlimmer sind als die Schüler, obwohl die manchmal schon schlimm sind. Anscheinend meinen viele der heutigen Eltern, dass die Lehrer auch für die generelle Erziehung ihrer Kinder zuständig sind. Aber das ist ja nicht ihr Job, das müssen die Eltern schon selber machen. Und alle sehen ihre Kinder als Genies an, weil alles andere ja peinlich wäre, und die armen Kinder leiden am meisten darunter.

      Gefällt 4 Personen

      • Meine Nachbarin, Rektorin an einer Grundschule, sagte genau dasselbe😊
        Es ist wirklich schlimm, was die Eltern an Erziehung in den Sand setzen, sollen die Lehrer wieder hinkriegen. Mir tut die Lehrerschaft leid!

        Gefällt 1 Person

und was meinst du?

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.