milliardenklagen gegen google und facebook

seit gestern gilt die neue datenschutzgrundverordnung. netzaktivist max schrems nutzt die neue verordnung sofort für eine klage gegen google und facebook:
wegen „zwangszustimmungen“ hat schrems verein „noyb“ unmittelbar nach inkrafttreten der datenschutzgrundverordnung (dsgvo) erste anzeigen gegen google und facebook auf den weg gebracht. 2015 kippte der eugh nach schrems klage das „safe-harbor-abkommen“ der eu zur datenübertragung in die usa.

3 Gedanken zu „milliardenklagen gegen google und facebook

  1. Das hab ich gestern schon gelesen. Du hinkst deiner Zeit hinterher. Du übernimmst alles, was nicht niet- und nagelfest ist und spektakulär klingt. Aber du kannst niemals sicher sein, ob die Dinge auch wirklich wahr sind, die du nicht selbst gesehen hast. Leute wie du können viel Schaden anrichten. Dann ratsch ich lieber wieder im Treppenhaus oder am Stammtisch.

    Wer autorisiert dich eigentlich, hier die Meldungen anderer Autoren und Journalisten, die wahrscheinlich real recherchiert haben, einfach zu übernehmen? Da kannst du auch gleich aus Bild online abschreiben. Ich brauch das nicht. Ich les meine Nachrichten über die Medien, die auch die presserechtliche Verantwortung dafür übernehmen. Verantwortung übernimmst du natürlich nicht dafür. Gerade du müsstest wie jede Zeitschrift ein Impressum angeben und das ist eine Zeitschrift, die du hier online herausbringst. Eine Zeitschrift mit zusammengeklaut und geklauten Artikeln.

    Deshalb hab ich mich entschlossen, dir nicht mehr zu folgen. Überdenke mal dein tun und lass die die Tagesmeldungen dort, wo sie hingehören. Du bist ein Rattenfänger, der mit Sensationen lockt, die nicht seine eigenen sind. Was hast du davon? Du ernährst deine Follower mit Futter, das du nicht selbst eingespeichelt hast, aber nochmal wiederkäust. Wo ist da dein Kick?

    Gefällt mir

    • freut mich, du neidhammel, dass du aus der arschlochfreien zone verschwindest. du beleidigst meine follower und leser! schreib weiter unter drogen deine blöden gedichte, die niemand lesen will und vergeude als „armes schwein“ deine zeit mit kampfsport und bodybuilding, statt dein freies leben zu finden. spam meine kommentarfelder nicht weiter zu und lass mich in ruhe, du arschloch!

      übrigens habe ich deine gedichte nicht „geliked“ weil sie dir gelungen sind, sondern weil mir gefällt, dass du die courage besitzt, eine solche gequirlte scheisse zu veröffentlichen.

      Gefällt mir

mein blog ist nicht durchgehend besetzt. hinterlasse eine nachricht oder folge mir unauffällig.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.