die internet-müllabfuhr

„the cleaners“ sind die opfer des bildergemetzels:
täglich werden im netz millionen fotos mit verstörendem inhalt gepostet, voller gewalt und pornografie. wir, die nutzer von facebook usw., sollen sie nicht zu gesicht bekommen. das würde den wert der „sozialen medien“ als werbeplattform verringern. deshalb arbeitet eine ganze armee von billiglohnarbeitern daran, sie zu löschen. viele von ihnen aus manila.

13 Gedanken zu „die internet-müllabfuhr

  1. Ja, das müssen dann die Leute für ein Butterbrot am Tag machen, die sich sonst nicht mal das Brot leisten könnten. Mark Zuckerberg müsste es eigentlich persönlich machen, um das Geld auch zu verdienen, das er einsackt und damit er sieht, was er anrichtet.

    Ich selbst war auch mal vier Wochen bei Facebook, aber bin dann ausgestiegen, weil ich keine Übersicht dort hatte und kein Script einfügen konnte und keine Add-ons. Du bist da völlig ausgeliefert.

    Menschen aus einem Land für seine „Müllabfuhr“ einzustellen, wo diese nur benutzt werden ohne Arbeitsreichte und Gewerkschaft, das grenzt für mich an moderne Sklaverei. Aber wo lassen Nike und Adidas herstellen mit ihren giftigen Klebern, wo Menschen mit ihrer Gesundheit bezahlen, weil sich das Gift im Körper anreichert und am Alter mit Krebs antwortet, wenn keiner mehr die Herkunft beweisen kann ohne Anwalt, den sie sich nicht leisten können?

    Die Sklaverei ist noch nicht abgeschafft, sie hat nur mancherorts ihr Erscheinungsbild geändert.

    LG PP

    Gefällt 2 Personen

  2. Deshalb stell‘ ich schon gleich keine pornografischen Fotos von mir ein, weil sie sowieso gleich gelöscht werden😢 Auch keine Gewaltfotos, wo ich gerade gewisse Leute im Schwitzkasten halte! Auch die Fotos, wo ich so verstörend gucke – gelöscht, alle weg😭🤥😊
    Aber trotzdem einen großen Dank an die cleaners, die sich die ganze Scheiße anschauen müssen, die Kinderpornografie, Mißbrauch und viele andere abscheulichen Dinge!
    Ich finde jedoch, daß trotzdem einige (mit ein wenig gemäßigteren Bildern) Themen, die immer noch für unsere Augen schrecklich sind, erhalten bleiben müssen! Wir müssen hinsehen, immer wieder, weil eine Vogel-Strauß-Taktik nix bringt! Das Elend ist einfach da und je öfter wir mit der Nase drauf gestoßen werden, desto eher wird es uns so richtig bewußt. Und vielleicht heben dann noch ein paar Leute mehr ihre Ärsche hoch und gehen dagegen an und machen das Elend zu ihrer Sache, für die es sich zu kämpfen lohnt!
    In meinem abgelegten Bekanntenkreis wollte nie jemand über Krankheit oder Tod sprechen. Ich denke, sie glauben, daß sie durch Ausblenden nie krank werden oder nie sterben.

    Gefällt 4 Personen

    • Ja okay, wir sollen hingugge und nicht weggugge, tun aber halt auch diejenigen, die wie die Gaffer sich an Grausamen erlaben, aufgeilen, und ich weiß nicht, was sonst noch alles. Hab „heute“ einen preisgekrönten Film im Arte nicht eingeschaltet, weil ich mir verfilmte KZ-Grausamkeiten nicht auch noch in Spielfilmform unter Haut gehen lassen wollte. Aber so viele wollen und lieben Thriller und Co …

      Gefällt 2 Personen

      • Du hast damit schon Recht, es gibt diese fürchterlichen Gaffer, die man anständig bestrafen sollte. Noch dazu, wenn sie Helfer behindern.
        Aber es ist sehr schwer, das eine zu retten und das andere zu verhindern.

        Ich bin da schon auch manchmal im Zwiespalt, was mehr Schaden macht. Aber schlußendlich bin ich dafür, daß man Bilder, die zu sehr schockieren, entschärfen sollte. Jedoch keine ernsthaften Berichte! Ich glaube, daß es so viele Themen gibt, wo der Nutzen des Hinsehens größer ist, als die Genugtuung der Gaffer – und aufrütteln kann.
        Aber der Mensch ist so – es wäre wunderschön, wenn die Welt nur aus Guten bestehen würde, dann gäbe es gar keine schockierenden Berichte🙂

        Gefällt 2 Personen

        • Der Mensch ändert das nicht mehr, aber glaub mir, es kommt. Darum schreib nicht, daß der Mensch sich nicht mehr ändert, sondern er wird geändert. War übrigens aktiv in der Friedensbewegung, will damit nicht aufschneiden, sondern – ähm, ja, was? 😉

          Gefällt 2 Personen

          • Ich denke, daß sich die Menschheit immer mehr ändert, aber im status quo nicht zum Positiven. Das ist jetzt wieder eine Zeit des Umbruchs, sie hat nach dem Dezember 2012 begonnen. Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht – wir sind bald soweit. Es macht einen großen Crash und es wird aussortiert. Wir werden von vorne beginnen und erst dann werden wir die große Chance bekommen, daß wir alles besser machen.
            Finde es prima, daß du eine Friedensfrau bist! Solche werden nötig gebraucht in dieser Zeit!

            Gefällt 2 Personen

            • War – ich war eine. Mir ging die Luft aus, konnte irgendwann nimmer mitmachen: Chronisches Erschöpfungssyndrom.
              Das mit 2012 ist mir jetzt kein Begriff. Wir brauchen höchstwahrscheinlich nicht zu „zerbrechen“, nicht alle jedenfalls. Ohne großen Crash am Ende. Wenn Dich meine Erfahrungen interessieren, unverbindlich freilich, hier kannst Dich bisserl darüber informieren, den Anfang dort kannst auch bloß kurz überfliegen, zur zweiten Hälfte hin, darum geht es mir primär: https://katzerin327418940.wordpress.com/2018/05/02/eintrittsdatum-unbekannt/

              Gefällt 2 Personen

              • Dank’schön für den Link! Ist interessant!
                Im Dezember 2012 endete ein Zyklus des Maya-Kalenders, nicht der Kalender an sich, wie damals ständig geschrieben wurde. Viele Menschen befürchteten einen Weltuntergang, erinnerst du dich?
                Natürlich war das Quatsch! Aber es war der Beginn eines Umschwungs in der Welt. Ab da steigerten sich negative Ereignisse in der Natur und politischem Geschehen in der Welt – wir sind seitdem einen Gang schneller und schlimmer geworden.
                Dir ist sicher unser bayrischer Mühlhiasl bekannt, les‘ einfach mal nach, was er beschrieb. Viele lachen über Leute wie ihn, Nostradamus und viele der anderen alten Weissager. Viele werden aber auch hysterisch. Beides verkehrt. Man muß eine vernünftige und logische Essenz daraus ziehen. Es wird in vielen alten Weissagungen für diese Zeit, das beschrieben, was eben passiert.
                Mögen diese Weissager sehr klug gewesen sein und die richtigen Schlüsse und Folgerungen aus Historie oder dem Menschenwesen gezogen haben oder hatten sie doch einen gute Draht in die andere Welt?
                Es lohnt sich, bei ihnen nachzulesen, man erkennt diese momentane Zeit darin wieder.
                Aber das alles ist so ein großes Thema, das diesen Rahmen sprengt.

                Gefällt 2 Personen

                • Genau – würde auch von mir gesprengt. 😉 Hab früher darüber mehr berichtet, also über meine erfahrenen Theorien. Stimmt, hab in Ansätzen Deine erwähnten Weissager gestreift, mit der Zeit liest sich das immer wieder neu. 😎 Aufrichtigen Dank an Dich für alles jetzt. Ach pardon – trotz spät erkannter Parallelitäten: Ich hab nix mit den Zeugen zu tun. 😉 Oh – und an die Mayageschichte erinnere ich mich freilich wieder. 😳

                  Gefällt 2 Personen

mein blog ist nicht durchgehend besetzt. hinterlasse eine nachricht oder folge mir unauffällig.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.