regierung contra tierschutz

blamabel genug, dass das wort „tierschutz“ überhaupt geschaffen werden musste, müssen jetzt auch noch die tierschützer vor unserer regierung beschützt werden. es ist so unfassbar und schändlich, dass es mir keine ruhe lässt:

landwirtschaftsministerin julia klöckner (cdu) will tierschützer, die in ställe eindringen um misstände aufzudecken, härter bestrafen und kündigte eine gesetzesänderung an: „Wir brauchen keine selbsternannte Stallpolizei, die die Einhaltung des Tierschutzes kontrolliert.“ im koalitionsvertrag steht: „Wir wollen Einbrüche in Tierställe als Straftatbestand effektiv ahnden.“  und die „moderne“ fdp greift derzeit im bundestag die gemeinnützigkeit von tierschutzvereinen an! sollen mit solchen gesetzten tierquälereien in der massentierhaltung unerkannt bleiben? wollen wir das wirklich? empört euch!
die für den tierschutz zuständigen behörden kontrollierten zuletzt in deutschland gerade mal 2 bis 9% der nutztierbetriebe, aber auch bei den kontrollierten betrieben decken tierschützer immer wieder eklatante misstände auf, weil die staatlichen massnahmen versagen. genau deshalb braucht dieses „schweinesystem“ die arbeit der tierschützer.

es ist tierschutz-undercover-materiel zu verdanken, dass jetzt die nrw-tierleidministerin christina schulze föcking (cdu), wegen des aufgedeckten schweine-skandals in eigenen mastbetrieben, ihren rücktritt erklären musste. es ist tierschutz-undercover-materiel zu verdanken, dass die erschreckenden zustände im milchviehbetrieb geven & rabelink in demken aufgedeckt wurden. es ist tierschutz-undercover-materiel zu verdanken, dass der schlachthof in tauberbischofsheim, ein mcdonald’s-zulieferer, endlich geschlossen wurde. es ist tierschutz-undercover-materiel zu verdanken, dass die üblen tierquälereien der grausamsten, prominenten vieh-bauern in deutschland aufgedeckt und bekannt wurden.

bitte beschützt die tierschützer und deren organisationen vor unserer regierung!
petition: „VERHINDERT DIE KRIMINALISIERUNG VON TIERSCHÜTZERN“

9 Gedanken zu „regierung contra tierschutz

  1. Ja, zumindest eins der Bücher kenne ich 🙂
    Ich sehe es so, ich versuche hoffnungsvoll und offen zu bleiben, denn niemand ändert sich wenn man kein offenes Gespräch sucht oder jemanden im vornherein als verblödet ansieht…
    Naja, ich schaffe das natürlich nicht immer, aber es ist einen Versuch wert!

    Gefällt 1 Person

    • was für menschen wollen wir sein? nach wissen strebende, denkende und fühlende individualisten? oder verdummte, ferngesteuerte leistungsträger eines systems, das nicht unser aller wohl anstrebt, sondern nur und ausschliesslich seine eigene selbsterhaltung?
      idiotendieverblödeterepublikseichtgebiete

      Gefällt 1 Person

  2. Eine unbeliebte Meinung, aber trotzdem: wofür brauchen wir dieses Undercover-Material wirklich? Mittlerweile sollte jedem bewusst sein, dass in diesen Betrieben nichts gutes passiert.
    Klar, manchmal wird ein Schlachthaus geschlossen, dafür wird ein anderes an einem anderen Standort eröffnet. Natürlich ist es schrecklich wenn die Tiere leiden müssen. Aber das ist mit unserem System nicht zu vermeiden!
    Das Problem sind nicht die Ställe und Schlachthöfe, sondern wir Konsumenten, wenn wir Tierprodukte kaufen! Durch unsere Nachfrage finanzieren wir diese Grausamkeiten.

    Liken

    • nun sind aber die konsumenten zwischenzeitlich so verblödet, dass sie, gesteuert von den lebensmittelkonzernen, nichts mehr hinterfragen. wenn man diese ignoranten nicht regelmässig mit der nase in das elend taucht, lernen sie nichts, sondern halten das durch unseren „westlichen lebensstil“ verursachte elend für ganz normal und aus bequemheit hinnehmbar..

      wenn unsere gesetzte, wegen der politischen kumpanei mit kriminellen konzernen und betrügern, nicht mehr greifen, brauchen wir undercover- und integrativ-journalismus.

      Gefällt 2 Personen

  3. Doch, Frau Klöckner, wir brauchen eine selbsternannte Stallpolizei, die die Einhaltung des Tierschutzes kontrolliert, denn Sie tun es ja nicht!

    Sollen in Zukunft auch Leute kriminalisiert werden, die eingreifen und Kindermisshandlung verhindern, weil die zuständigen Behörden es nicht tun?

    Gefällt 2 Personen

  4. Habe gerade die Petition unterschrieben. Hoffe die Zahl der Unterzeichner steigt noch erheblich. Die im Reichstag versammelte Lobby von Agrar-Großbetrieben ist zum Kotzen. Wenn ich noch in Berlin wohnen würde, würde ich darüber nachdenken, wen ich von denen alles mit einem Gülle-Beutel bewerfen könnte… Aber das sind natürlich destruktive Phantasien – besser die Petition unterzeichnen und demonstrieren gehen!

    Gefällt 2 Personen

mein blog ist nicht durchgehend besetzt. hinterlasse eine nachricht oder folge mir unauffällig.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.