die dunkle seite des fortschritts

im silicon valley wollen entwickler und financiers eine künstliche intelligenz erschaffen, die alle probleme der welt lösen kann. eine paradiesische vorstellung. es braucht aber nicht viel intelligenz um zu erkennen, dass in einer so unvorstellbar verbesserten welt der umweltzerstörende mensch stört und deshalb als nutzlos vernichtet werden kann. „anders als unser intellekt verdoppeln computer ihre leistung alle 18 monate. daher ist die gefahr real, dass sie intelligenz entwickeln und die welt übernehmen.“ (stephen hawking)

ein besonderer computer, ein quantencomputer, lernt auf die gleiche art wie ein kind und ist so intelligent, dass er baupläne für maschinen ausspuckt, die die menschen zwar bauen, aber nicht mehr verstehen können. ein fiktiver wissenschaftsroman mit hand und fuss. frank schätzing schreibt über die dunkle seite der digitalen revolution, über künstliche intelligenz, über computer, klüger als wir, mit nahezu unendlichem entwicklungspotential. sein roman ist auf dem aktuellen stand der wissenschaft

Thriller von Frank Schätzing über künstliche Intelligenz:
»Die Tyrannei des Schmetterlings«

Wie in seinen Romanen zuvor entwirft der Autor ein Szenario, das nur einen Herzschlag entfernt von unserer täglichen Lebensrealität liegen könnte. Im Mittelpunkt: eine Technologie, die unser Leben radikal verändern wird, mit dem Potenzial, es auf kaum vorstellbare Weise zu verbessern – oder uns alle zu vernichten… verlag

Advertisements

6 Gedanken zu „die dunkle seite des fortschritts

  1. Denke da gerade an den Film „I, Robot“ aus dem Jahr 2004🙂

    Es ist gefährlich, was der Mensch macht, weil er dann nicht mehr genug bekommen kann und dann geht’s schief. Da wurde die Kernspaltung entdeckt, was macht der Mensch draus – die Atombombe. Das Klonen wurde entdeckt, der Mensch versucht’s auch bei Seinesgleichen. Wir sind weltweit vernetzt, sogar den Gartensprenger daheim kann man von einem entfernten Land aus anstellen….was aber ist, wenn jemand den ganzen Apparatus hackt? Kein Essen, kein Wasser, kein Strom, keine öffentlichen Verkehrsmittel, usw. ….auf dem Land mag’s vielleicht noch eine Zeit klappen, aber was wird dann in den Großstädten sein?
    Ich denke manchmal an das Teil in der Schweiz, das die schwarzen Löcher erzeugt, sein Name fällt mir gerade nicht ein. Wenn da was schief geht, frißt sich dann die Erde selbst? Ich finde, für solche Dinge ist der Mensch zu klein, nicht charakterfest genug und viel zu geldgierig und machtbesessen.

    „Die Geister, die ich rief, werd‘ ich nun nicht mehr los…“ heißt es im „Zauberlehrling“.

    Gefällt 3 Personen

was fällt dir dazu ein?

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s