was würden fahrverbote bringen?

trotz dieselskandal freut sich vw über einen rekordabsatz: 10,74 millionen betrüger-autos wurden im vorjahr an treudoofe betrogene vw-kunden in aller welt verkauft. aber auch bmw und daimler sind mit ihren bilanzen zufrieden.
und auch 2017 ist alexander dobrindt wieder der mitarbeiter des jahres.

6 Gedanken zu „was würden fahrverbote bringen?

  1. Trotz aller Dieselmisere, wie ein Trost freuen mich deine wunderschönen Bilder😊 Sogar eine Ente ist dabei, ich habe meine Enten geliebt, aber hab‘ sie nie so toll bepflanzt☺️
    Im Gegensatz zu den Pferdegespannen, die bei uns in den Faschingszügen oder Volksfesten mitmachen müssen, finde ich diese Gespanne friedlich und ohne Tierqual. Sie erinnern mich an Portugal, damals fuhren so viele auf den löchrigen Rumpelpisten. Arme Menschen saßen auf den Karren und hatten sicher sonst kein anderes Fortbewegungsmittel. Solange diese Tiere gut und angemessen gehalten werden, hab‘ ich auch kein Problem damit.
    Was mir in der Seele weh tut, sind die Esel, die ausgemergelt und geplagt werden, bis sie umfallen. Nie würde ich mich auf so ein armes Tier setzen.

    Aber jetzt hab ich schon wieder das Thema verfehlt….. nur soviel dazu: der Dobrindt ist ein unsympathischer, überflüssiger, dummer A….😈

    Gefällt 1 Person

  2. Dieselfahrverbote: Riesengelddruck-Maschine für Autoindustrie und den Staat. Blaue Plakette, neue kostenintensive Überprüfungen, Strafzettel auf der einen, steigender Absatz von Neuwagen auf der anderen Seite.
    Für mich kommt kein Neuwagen, schon gar kein E-Auto infrage. Ich habe mir vor Jahren einen Diesel gebraucht gekauft wegen des geringeren Verbrauchs und des geringeren CO2-Ausstoßes. Wenn mein Auto unter mir zusammenbricht, dann gibt es wieder einen Gebrauchten, möglichst Wasserstoff betriebenen. Jeder kann wissen, dass die Produktion von Neuwagen eine sehr schlechte Umweltbilanz hat. E-Autos, für die der Strom nicht rein aus erneuerbaren Energien kommt, sind ein Alibi für Kern- und Kohlekraftwerke. Es gibt keinen Plan für die sichere Entsorgung der Akkus, das Lithium wird gesundheitsschädlich und mit großen Umweltschäden abgebaut. Das unterstütze ich nicht. Die alten Diesel werden entweder im Ganzen oder nur die Motoren ins Ausland verkauft und schaden dort weiter. Wo also liegt der Vorteil?
    Ich habe einen Vortrag des Fraunhofer-Institutes gehört, der die hierulande hysterische Diskussion sehr stark relativiert und viele Argumente widerlegt. In den gängigen Nachrichten taucht diese Beurteilung nirgends auf.
    Ich fahre so wenig wie möglich und versuche so wenig Schaden wie möglich anzurichten.

    Gefällt 2 Personen

    • Möchte mich dir anschließen. Nicht jeder kann und möchte sich, mir nix dir nix, ein neues Auto anschaffen! Ich fahre einen 15 -jährigen Benziner, er war schon immer mein Traumauto und das erste Auto, das ich mir neu kaufte. Ich geb ihn nie her, bis er mir unter dem Po zusammenkracht. Muß dazu sagen, daß ich wöchentlich nur 20 bis 50 km fahre. Das andere laufe ich. Mein Mann hat einen Diesel, er war vor einiger Zeit noch Vielfahrer. Er muß jetzt nicht mehr so weit fahren, aber die Kiste war sauteuer und wir könnten ihn nur mit sehr großem Verlust verkaufen. Wie du sagst, Autos und Motoren gehen ins Ausland und machen dort weiter Dreck, was soll also das Ganze? Wir legen uns krumm, daß wir uns Elektro-, Gas- oder zumindest Hybridautos kaufen und die Politiker verarschen uns, indem sie der Autoindustrie hintenrum in den Arsch kriechen. Ich bin sehr dafür, daß wir unsere schöne Natur möglichst lange am Leben halten und was mir möglich ist, mache ich. Aber daß man sich wegen scheinheiliger Mauschelei in finanzielle Schwierigkeiten begibt, kann keiner verlangen.
      Ich denke z.B. auch an Alleinerziehende, die froh um ihr altes Muckiauto sind, um ihre Kinder zu Kiga, Arzt und Schule fahren zu können. Bei uns auf dem Land kann man die Busverbindungen vergessen.
      Wenn eines unserer zwei Autos den Geist aufgibt, dann ist natürlich klar, daß wir ein Elektroauto kaufen. Jetzt jedoch nicht.
      Wenn wir die Kinder in München und Ingolstadt besuchen, stellen wir das Auto meist im Außenbezirk ab und fahren mit den Öffentlichen ins Zentrum, wo der Nachwuchs wohnt.

      Gefällt 2 Personen

mein blog ist nicht durchgehend besetzt. hinterlasse eine nachricht oder folge mir unauffällig.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.