bayern – freiheitskampf oder nationalismus?

nicht nur katalonien strebt nach unabhängigkeit. jeder dritte bayer will unabhängigkeit von deutschland. das eigenwillige völkchen fordert schon länger ein von der bundesrepublik unabhängiges bayern. das klingt skurril – doch in teilen der bayerischen bevölkerung stossen die separatisten damit auf sympathie. grund genug für bayernpartei-politiker die zulassung für eine volksabstimmung in bayern über den austritt des bundeslandes aus der bundesrepublik deutschland zu verlangen.
bayern ist zwar ein freistaat, doch wird das bundesland weiterhin teil der bundesrepublik deutschland bleiben. das grundgesetz sehe keine abspaltung einzelner bundesländer vor, entschied das bundesverfassungsgericht in karlsruhe in einem veröffentlichten beschluss. (AZ: 2 BvR 349/16)

6 Gedanken zu „bayern – freiheitskampf oder nationalismus?

  1. Ich lasse die Kommentare über meinen mal kommentarlos stehen und ergänze ganz nüchtern, dass es durchaus andere Wege gibt – unabhängig von einem Wunsch eines Bürgers zum Volksentscheid -, die alle in diesem Link stehen (es sind 8 Möglichkeiten):
    Bayernpartei: Juristische Wege zur Eigenstaatlichkeit
    Und ein pers. PS: Ich bin Franke.
    Unabhängig davon sollte klar sein, dass die Bayernpartei wohl die einzig ernstzunehmende und wählbare Partei ist – und zwar nur aus dem einen Grund heraus: Sie haben eine Vision. Das fehlt allen anderen, die man dann auch gerne über einen Kamm scheren darf, etabliert oder nicht, sie haben, wenn man das Wort streckt, alle konservative Einstellung, die auf ein Scherbenhaufensystem zählen, jeder mit andersfarbigen Legosteinchen in den Händchen.

    Liken

  2. Ich kenne dieses Ergebnis einer Umfrage. Jeder Dritte ist noch lange nicht die Mehrheit. Die Anzahl hat mich im ersten Moment aber auch verblüfft. Nun muss man bedenken, dass in Bayern rund 33% der landwirtschaftlichen Betriebe von ganz Deutschland liegen. Ich glaube, dass es vor allem die Landwirte sind, die eine Abspaltung positiv beantwortet haben. Die Landwirtschaft wurde am meisten beeinträchtigt von untauglichen Beschlüssen, Zertifizierungswahnsinn, Saatgutvorschriften u.ä.. Außerdem liebt der Bayer markige Sprüche und war schon immer verquer mit der Obrigkeit. Allzuviel muss man dem nach meiner Meinung nicht zumessen.

    Gefällt 1 Person

  3. Quatsch ich als gebürtiger Franke, und überzeugter Europäer sage, Bayern bleibt ein Bundesland der Bundesrepublik. So blöd sich aus der Bundesrepublik zu verabschieden können noch nicht einmal die Bayern sein.

    Gefällt 1 Person

mein blog ist nicht durchgehend besetzt. hinterlasse eine nachricht oder folge mir unauffällig.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.