seaworld: schon wieder ist ein orca tot

solche meeres-themenparks wie „seaworld“ gibt es nicht um die besucher zu unterhalten, es gibt sie, weil die bis zur hirnlosigkeit verblödeten besucher solche tierquälreien und die schlechten lebensbedingungen mit viel spass finanzieren!
jahrzehnte in gefangenschaft – schwertwal „kasatka“ ist tot: der ex-orca-trainer erhebt schwere vorwürfe: „Eine Schande für die Menschheit. Kasatka lebte in Elend, in grausamen, entsetzlichen Verhältnissen, und sie starb qualvoll. Sie verbrachte ihr Leben in einem Horror-Haus – und ich war mitschuldig daran, die Lüge in der Öffentlichkeit zu verkaufen. In der Wildnis werden diese prachtvollen Geschöpfe bis zu 80, 100 Jahre alt. Ich muss das aussprechen. Denn wenn das auch nur einen Menschen davon abhält, Eintritt für einen Park zu zahlen, in dem Orcas gequält werden, um Zirkustricks vorzuführen, dann wäre Kasatkas Tod nicht sinnlos gewesen.“

2 Gedanken zu „seaworld: schon wieder ist ein orca tot

mein blog ist nicht durchgehend besetzt. hinterlasse eine nachricht oder folge mir unauffällig.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.