cum-ex-geschäfte: steuergeschenke für die promis

im skandal um sogenannte „cum-ex-deals“ gehen ermittler gegen banken, börsen-händler und prominente anleger vor. aussagen von insidern brachten offenbar den durchbruch, und sie zeigen ein deutlich grösseres ausmass der steuer-tricksereien.
von links: erwin müller (drogeriemarktkette), carsten maschmeier (ex-awd), veronica ferres (schauspielerin), mirko slomka (ex-fussballtrainer), clemens tönnis (multi-schlachter), alles gierige, skrupellose  nutzniesser dieses asozialen betrugs-systems?

mit dem ankauf und verkauf von aktien rund um den dividendenstichtag und mehrmals erstatteter kapitalertragsteuer sollen die beteiligten den deutschen fiskus um deutlich mehr als 10 milliarden euro gebracht haben. bei den deals sollen aktien im kreis gehandelt worden sein. es geht um milliardengeschäfte und hohe handelsvolumen.

schon die finanzminister hans eichel und peer steinbrück, beide spd, wurden über diese dubiosen cum-ex-geschäfte informiert, mangels know-how passierte aber nichts. erst jetzt, nachdem die medien fragen, warum superreiche promis solche steuergeschenke bekommen, reagiert der aktuelle finanzminister wolfgang schäuble.

Advertisements

2 Gedanken zu „cum-ex-geschäfte: steuergeschenke für die promis

schreib was

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s