gegen demokratie

wichtige fragen: gibt es wähler, die zu blöd sind zum wählen? sind wahlen gift für die demokratie? schaden wähler ohne intellektuelles know-how der demokratie? warum sollen uninformierte menschen ohne politischen kompetenzen wählen? warum wird in unseren schulen nicht über politik und demokratie gelehrt? warum dürfen antidemokraten demokratisch wählen? jason brennan hat die lösung:

Warum wir die Politik nicht den Unvernünftigen überlassen durfen und das politische System ändern müssen, um unsere freiheitlichen Werte zu retten: Jason Brennan erhebt eine provokante Forderung: Die Demokratie soll endlich nach ihren Ergebnissen beurteilt werden. Und die sind keineswegs überzeugend. Demokratie führt oft dazu, dass lautstarke Meinungsmacher den Bürgern ihre fatalen Entscheidungen aufzwingen. Zumal die Mehrheit der Wähler uninformiert ist, grundlegende ökonomische und politische Zusammenhänge nicht begreift, aber dennoch maßgeblich Einfluss auf die Politik ausübt. Wir sollten anerkennen, dass das Wahlrecht kein universales Menschenrecht ist, sondern nur verantwortungsvollen, informierten Menschen mit politischen Kompetenzen zusteht.

Mit Verve und anhand prägnanter Beispiele zeigt Brennan, dass eine gemäßigte Epistokratie – eine Herrschaft der Wissenden – die sinnvollere Regierungsform im 21. Jahrhundert ist. quelle: ullsteinbuchverlage.de

Advertisements

5 Gedanken zu „gegen demokratie

  1. Ich erinnere nur an den „TV Total Erstwählercheck“ von Stefan Raab und die daraufhin durchgeführten .Erstwählerchecks der Öffentlich Rechtlichen. In unseren Schulen erfährt man nichts über Demokratie und Politik. Bildung ist für Wahlen entscheidend. Trump hat ganz bewusst die Dummheit seiner Wähler ausgenutzt.

    Gefällt 1 Person

    • hallo brandy99,
      ich denke bildung und wissen bestimmt „vernünftige“ entscheidungen.

      schon heute werden den online-kunden von amazon, google, ebay, etc. von algorithmen vorausgewählte angebote zur wahl gestellt, sogar die verkaufspreise werden den kunden angepasst. bildungsferne konsumenten entscheiden mit dem bauch und nicht mit dem kopf was in ihrem einkaufswagen landet. am ende wird konsumiert, was keiner braucht. heute wird die entscheidung der schweigenden mehrheit der verbraucher von den konzernen und der politik manipuliert.

      wir glauben, dass wir vernünftig über unsere zukunft entscheiden. am ende wird aber die zukunft über uns entschieden. nur wer nicht vom weg abkommt, bleibt auf der strecke!

      Gefällt 1 Person

      • Vor kurzem habe ich gelesen, dass die Wahl der Abgeordneten durch das Los ein gangbarer Weg sei. So lange es keine wirklich überzeugende Argumente gibt, ist für mich immer noch „one man, one vote“ die beste Lösung.

        Gefällt mir

schreib was

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s