syrien: 10 minuten wahrheit im staats-tv

endlich mal „wahre alternative fakten“ zu den ganzen lügen in der syrien-politik: bei markus lanz erläuterte michael lüders fakten, anlässlich des neuesten giftgasvorfalls in syrien, die mit der westlichen propaganda der letzten jahre gründlich aufräumen. propaganda, die auch herr lanz fleissig verbreitet hatte. dem durchschnittlichen zuschauer präsentierte michael lüders das gegenteil dessen, was ard, zdf und us-medien sonst so in der öffentlichkeit über den krieg in syrien verbreiten. sehr sehenswerter beitrag, der „unsere wertegemeinschaft“ in ganz neuem licht zeigt. 10 minuten wahrheit im staats-tv:

In seinen Bestsellern »Wer den Wind sät« und »Die den Sturm ernten« beschreibt Michael Lüders die verheerenden Folgen westlicher Militärinterventionen im im Nahen und Mittleren Osten und zeigt ihre desaströsen Folgen, darunter Terror, Staatszerfall und der Siegeszug islamistischer Milizen. Seine Bücher lesen sich wie Polit-Thriller – nur leider beschreiben sie die Realität. Seine Bücher erklären die Hintergründe des Krieges in Syrien und erzählen den unbekannten Teil der Geschichte, für den sich Politik und Medien selten interessieren – der aber alles in einem anderen Licht erscheinen lässt. michael-lueders.de

Advertisements

9 Gedanken zu „syrien: 10 minuten wahrheit im staats-tv

  1. „Wer den Wind sät“. Ein sehr interessantes Buch, das viel Wahrheit ans Tageslicht bringt und erklärt, das es mehr ist als das Abstempeln auf Gut und Böse. Auch das neue Buch von Lüders werde ich lesen. Die Medien berichten immer pro Feindbild, so wie in dem Beitrag erklärt wurde. Danke für das Video teilen

    Gefällt 1 Person

  2. Ich schreibe nur nicht immer was dazu, aber ich habe mir die vollen 10 Minuten angehört. Für mich ist Politik eines der schmutzigsten Geschäfte. Hoffentlich bringt den Sprecher keiner um, der meint, solche Wahrheitssager brauchen wir nicht.

    Gefällt 2 Personen

  3. Konnte man alles schon bei Peter Scholl-Latour nachlesen, hat auch damals keinen interessiert. Ich befürchte das schlimmste, wirklich, und wenn ich eben die „Braking News“ gelesen habe, Russland verurteilt Angriff der USA scharf…“ dann sind wir nicht mehr weit vom schlimmsten entfernt.
    In dieser Hinsicht hoffnungslose Grüße aus dem Neanderthal (vielleicht leben wir bald alle wieder in sowas wie dem Neanderthal)!

    Gefällt 3 Personen

schreib was

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s