radikal gerecht

Wie das bedingungslose Grundeinkommen den Sozialstaat revolutioniert:
Immer weniger junge Menschen, die für immer mehr alte aufkommen müssen, eine immer größere Schere zwischen Arm und Reich: Das Sozialsystem, wie wir es kennen, ist am Ende. Reformieren lässt es sich nicht, sagt der Hamburger Ökonom Thomas Straubhaar. Aber revolutionieren: durch das bedingungslose Grundeinkommen.

Straubhaar will dafür sorgen, dass die gesellschaftlichen Lasten gleichmäßig verteilt sind. Wenn alle Menschen, vom Säugling bis zum Greis, ein Grundeinkommen erhalten, so entmündigt sie das nicht, sondern befreit sie zu Selbstständigkeit und eigenen Entscheidungen. Und der Staat investiert nicht länger in die Verwaltung des Mangels, sondern in die gerechte Behandlung aller Bürger.

Das klingt zu gut, um finanzierbar zu sein? – Möglich ist es aber, wie Straubhaar vorrechnet. Zum Beispiel indem wir aufhören, hauptsächlich Arbeit zu besteuern, aber nicht die Maschinen und Computer, die einen immer größeren Teil unserer Arbeit erledigen. Konsequent umgesetzt entstünde mit dem Grundeinkommen ein wirklich faires Steuertransfermodell.

Das bedingungslose Grundeinkommen ist ein liberaler, effektiver und sozialer Weg, Gerechtigkeit in ein aus dem Gleichgewicht geratenes Sozialsystem zu bringen – und so Wesentliches zum inneren Frieden beizutragen. Lokale Versuche gibt es bereits, aber, so Straubhaars Vision, Deutschland könnte als eine der größten und stabilsten Volkswirtschaften weltweit dieses Experiment wagen! quelle: körber-stiftung

Unter grundeinkommensrechner.de können Sie ausrechnen, was das bedingungslose Grundeinkommen für Sie finanziell konkret bedeutet.

Advertisements

15 Gedanken zu „radikal gerecht

  1. Hallo Einsiedler,

    ein sehr interessantes Thema. Ich denke, dass hier bald Nägel mit Köpfen gemacht werden sollten. Schon aus sozialen und gesellschaftlichen Gründen. Sicher hast Du dazu bereits noch mehr öffentliche Links zum Thema Grundeinkommen recherchiert. Wäre prima, wenn Du sie uns einfach mal weitergibst. Vielen Dank und Dir noch einen angenehmen Abend.

    VG oekobeobachter

    Gefällt 2 Personen

  2. Ich bin absoluter Befürworter eines bedingungslosen Grundeinkommens. Nur eine Frage kann ich mir nicht beantworten, was, wenn der Empfänger sein Geld verjubelt? Lässt mensch ihn dann verhungern? Oder, wie ich es mir vorstellen könnte. Einmalig noch beistehen und dann unter Betreuung stellen, jemanden der das Geld für ihn verwaltet und zuteilt. Eine Lösung? Ich weiß es nicht.

    Gefällt 2 Personen

schreib was

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s