das „natürliche aroma“ in euren lebensmitteln

schimmelwürdest du wirklich dein selbstgekochtes essen mit gemahlenen finger- oder fussnägeln, geriebener hornhaut, gemahlener baumrinde, haut und knochen von schweinen oder rindern, schweineborsten, sägespänen, federn, muschelmehl, bakterien, stinkende mikroorganismen von schimmelpilzen, bodenpilzen oder baumpilzen, erdöl, oder reichlich zucker (weil der so billig ist) aromatisieren oder würzen?

die lebensmittelindustrie macht genau das. aber nur verarbeitete lebensmittel dürfen so aromatisiert werden, in unverarbeiteten lebensmitteln wie obst, gemüse und honig sind aromen verboten. je stärker die lebensmittel bearbeitet werden, desto mehr aromastoffe müssen ihnen zugesetzt werden. statt mühsam etwa das originalaroma teuer aus echten früchten zu extrahieren, überlässt man es bakterien und pilzen, ähnlich schmeckende substanzen in so genannten fermentern zu erzeugen. der zusatz „natürliche aromastoffe“ ist somit in der regel ein etikettenschwindel.

ist es euch wirklich egal, was für dreck in der tiefkühlpizza, dem bami goreng, den tiefgekühlten nudelpfannen oder all den anderen fertiggerichten so enthalten ist?

kotzen1ich weiss, warum ich auf fertiggerichte und all die von der lebensmittelindustrie verarbeiteten lebensmittel verzichte. weil ich gar nicht so viel trinken kann, wie ich kotzen möchte! es scheint mir, als würde die lebensmittelindustrie ihren „sondermüll“ den produkten zusetzen. und solange diese zusätze „produktionsbedingt“ erforderlich sein sollen, muss dieser dreck auch nicht auf der zutatenliste erscheinen. das nenne ich politik für den verbraucher. quelle: u.a. t-online.de

Advertisements

9 Gedanken zu „das „natürliche aroma“ in euren lebensmitteln

  1. Fehlt bloß noch, dass uns jemand weismachen will, Fertiggerichte aus dem Supermarkt „mit den besten Zutaten“ würden mit viel Liebe von einem Koch höchst persönlich zubereitet und dann eingetütet-
    Aber Halt!
    Das macht ja schon jemand: die Werbeindustrie!

    Gefällt 2 Personen

  2. Sehe das genauso wie du! Ich ekel mich vor Fertiggerichten. Die sind in meiner Küche absolut tabu. Es ist nicht nur ungesund sondern schmeckt auch nicht.
    Selber kochen macht Spaß, ist gesund und man weiß am Ende was da jetzt alles drin ist und muss sich nicht auf die schwammigen Angaben der Hersteller verlassen!
    LG

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: das “natürliche aroma” in euren lebensmitteln — campogeno – Lichterschein.com

schreib was

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s