rekordhitze, bratenfett, hunde und wasserratten

gestern war die hitze hier kaum auszuhalten. den ganzen nachmittag lag ich regungslos und nackt auf dem bett und um mich herum hechelten die hunde wie verrückt. ich kam mir vor wie ein fettes schwein im backofen bei 180° und schmolz so vor mich hin. gefühlt verlor ich aus meinen poren in kurzer zeit 20 liter meines fetts in form von schweiss und fühlte mich auch 20 kilo leichter. die waage brachte mich aber wieder zurück in die realität.

hund im poolspanien: nix wasserratte, „ratonero“ (ratonero bodeguero andaluz)
selfie unter wasser
deutschland: ein selfie von meinem freund gerd, auch er ist lieber im/unter wasser.

Advertisements

3 Gedanken zu „rekordhitze, bratenfett, hunde und wasserratten

  1. bei dir in spanien muß es ja noch heißer als bei uns im norden sein.
    die ganze heiße woche hatte ich satte 30 grad celsius in meiner hütte.
    ich schwitzte ohne mich bewegt zu haben.
    einen ventilator habe ich wohl auch, aber davon werde ich leider krank.

    Gefällt mir

schreib was

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s