ein altes, fettes, deutsches hausschwein

einsiedlerblog

gefühlt, waren juni und juli die heissesten monate seit ich in spanien lebe. die hitze ist unerträglich. tagsüber zeigt das thermometer in unserem loft bis zu 36° und nacht zeigt immer noch 28° – 30°. der ventilator bläst oft wie ein heisser föhn. man schwitzt auch, ohne sich zu bewegen und wer sich als erstes bewegt hat echt verloren. ich bin deshalb den ganzen tag nur noch nackt und trage kleidung nur noch, wenn ich das grundstück verlassen muss. zweimal hat es für 5 minuten kurz geregnet und ich genoss draussen nackt den regen wie eine kurze frische dusche.

die hunde suchen im loft nach den gefühlt kühlsten plätzen und verlassen das loft nur noch zur zum pinkeln und kacken. ich lasse die tür zum badezimmer jetzt auf und wer es zuerst in beschlag nimmt findet ruhe und schlaf. wenn es gar nicht mehr auszuhalten ist, legen wir uns in…

Ursprünglichen Post anzeigen 108 weitere Wörter

Advertisements

schreib was

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s