habt keine angst vor terroranschlägen

fakt: es ist wesentlich wahrscheinlicher, dass euch ein lkw überfährt,
als dass ihr opfer eines terroranschlages werdet.

nizza
vorsicht: tröstet die opfer und deren angehörige nicht mit fakten!

Advertisements

9 Gedanken zu „habt keine angst vor terroranschlägen

    • Es sei denn man definiert Nizza als Amoklauf, nicht Terroranschlag. Wer sich innerhalb von 14 Tagen „turboradikalisiert“ begeht in meinen Augen keinen Terror, sondern verwendet die Fassade des IS für sein Vorhaben, um seinen Amoklauf zu vollziehen…

      Gefällt 1 Person

        • Trotzdem macht es einen Unterschied bezüglich der Vermeidung solcher Ereignisse. Wenn man alles auf den „IS-Terror“ schiebt macht man es sich zu einfach. Wir haben zur Zeit die Situation, dass extrem viel über Terrorereignisse in den Medien berichtet wird und Menschen mit psychischen Problemen/persönlichen Schwierigkeiten „die Gunst der Stunde nutzen“. Die Toten werden nicht lebendig, aber über die Vermeidung zukünftiger Taten sollte trotzdem breit diskutiert werden und zwar nicht nur mit „Anti-Terror“-Maßnahmen. Dass man da zwischen Amok und Terror unterscheidet finde ich da schon wichtig. Gruß, Karol

          Gefällt 1 Person

          • sicher sollte man zwischen amok und terror differenzieren, keine frage.
            antiterrormaßnahmen haben wir in der republik seitdem es die raf gibt.
            damals wurde zum aufspüren der terroristen die sogenannte rasterfahndung ins leben gerufen.
            noch heute werden drei raf mitglieder gesucht, jetzt suchen die niederländischen behörden nach ihnen, weil man sie in holland vermutet.
            es geht doch wie du schreibt, terror und amok zu verhindern.
            meiner neinung bedarf es dazu eine änderung des asylgesetzes.
            wer schon einmal arbeitslos wurde, weiß wie bescheiden es sich anfühlt, zum nixtun verdonnert zu sein.
            unter den flüchtlingen in deutschland sind sehr viele arbeitsfähige junge männer, die nicht arbeiten dürfen solange nicht über ihr asylverfahren entschieden ist.
            was macht man, wenn man sich langweilt? eine menge dummheiten, die erst gedanklich gesponnen und danach in die tat umgesetzt werden.
            so könnte ich mir das vorstellen, karol.

            Gefällt 1 Person

          • Generell stimme ich zu, nur sollte man dann noch Maßnahmen treffen, um den arbeitslosen Teil der einheimischen Bevölkerung bestimmte Ängste zu nehmen, welche wiederum zu einer Radikalisierung nämlich zur Rechtsextremen beitragen (z.B. sind über hundert, die genaue Zahl weiß ich nicht, Straftäter werden polizeilich gesucht und sind untergetaucht). Die momentane Arbeitslosigkeit liegt ofiziell im Schnitt so gegen 3 Millionen Menschen in Deutschland, die „Dunkelziffer“ also die tatsächliche Zahl, könnte jedoch ca. 1-2 Millionen höher liegen, was an Rechentricks in den Statistiken schön gerechnet wird. Dass man wegen dem Asylgesetz in den ersten Jahren nicht arbeiten kann finde ich auch nicht richtig, das Problem kann man schon seit Jahrzehnten in Deutschland beobachten. Die Wirtschaft ist schon seit Monaten am Pläne schmieden, wie sie den letztes Jahr eingeführten Mindestlohn umgehen kann und konnte sich wie immer durchsetzen, es gibt wieder Menschen, auch Flüchtlinge, die 1-Euro-Jobs haben… Dies trägt leider zu weiterem Zorn (und Zulaufzur AfD) bei… Angesichts der hohen Arbeitslosenzahl müsste man grundlegend an der Arbeit etwas ändern. Das würde bedeuten, dass jeder weniger arbeitet, keine 40-Stunden Wochen mehr, dafür jeder einen Job bekommt, der schon seit Jahren in der Arbeitslosigkeit steckt, besonders Menschen im Osten sind da betroffen. Dies ist leider ein Schritt, der nicht im Geringsten angegangen wird. Er „rechnet“ sich nicht für die Industrie,.. In der jetzigen Industrie sind arbeitende total ausgelastet und arbeitslose am Boden zerstört, eine Situation, mit welcher die Politik anscheinend zufireden ist. Etwas in diese Richtung wird aber immer dringender notwendig… Die Maschinen kriegen immer mehr menschliche Arbeit ersetzt, das Problem wird sich demnach nur noch verhärten.

            Gefällt mir

  1. das tröstet natürlich nicht die Angehörigen der Opfer aber auch interessant fand ich, dass in den USA mehr Menschen durch die Hand von 5-jährigen umkommen als durch Terror. Weiß nur leider nicht mehr wo ich es gelesen hab.

    Gefällt mir

schreib was

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s