fear the werganer!

ursprünglich veröffentlicht auf der graslutscher:
Endlich, ich bin frei!
Ja, Ihr könnt den Suchtrupp wieder zurückrufen, ich wurde nicht von verrückten Wurst-Hanseln entführt und mit Kassler zwangsgefüttert oder so. Warum der letzte Post trotzdem mehr als drei Wochen her ist? Tja, das ist eine lange Geschichte… was wir Veganer gerne geheim halten, ist, dass wir uns durch das lange Ausbleiben von vielen Dutzend Stücken Lebenskraft aus Fleisch und Fruchtzwergen bei Vollmond in furchtbare Kreaturen – die Werganer – verwandeln. Kein Scheiß!

drfrankDie blasse Haut verschwindet, anstelle der Mahlzähne wachsen uns Raptoren gleich lange Fangzähne und der Pansen weicht einem raubtierähnlichen Magen mit hochkonzentrierter Säure zum Verdauen mehrerer Buckelwale gleichzeitig. Der Geifer läuft uns aus den Mundwinkeln und wir irren leicht gebückt und mit wirr verdrehten Pupillen umher, verlieren große Teile unsere Artikulierungsfähigkeit und ersetzen alle nicht mehr formulierbaren Begriffe mit einem laut gegrunzten „Fleeeeeeisch!“.

Da setzt der Trieb sich einfach durch, kannste nix machen. Das weiß auch Dr. Gunter Frank im ZDF Mittagsmagazin zu berichten(ab 1:45). Laut ihm gibt es Berichte von veganen Kindergärten, wo die Kinder in den Mülltonnen der Nachbarschaft nach Fleischresten suchen. Keine Ahnung, was diese Verharmlosung soll, es handelt sich hierbei ja nicht mehr um Kinder im eigentlichen Sinne, sondern um außer Kontrolle geratene, blutrünstige kleine Monstren. Praktisch so was wie untote Veganer-Kinder, die in ihrem Blutdurst nicht mal vor unschuldigen Mülltonnen haltmachen.
weiterlesen/originalbeitrag

Advertisements

Ein Gedanke zu „fear the werganer!

  1. Oh, mitten im Mai kommt ein Aprilscherz daher ….
    … so ein Schwachsinn….da steckt wieder einmal mächtig die Fleischlobby und Fleischindustie dahinter, die sich wohl gut erkenntlich zeigt, für das Verbreiten solcher Späße ….Kinder würden von alleine niemals darauf kommen, Tiere zu toeten um diese zu essen.
    Kinder erkennen Tiere als Lebewesen an.
    Aber die erwachsenen toeten die Tiere und machen aus ihnen kleine Häppchen, damit es nicht mehr erkennbar ist, was dies einst für Lebewesen war und dann *trainieren* sie den Kindern an, dies zu essen, weil sie die darin enthaltenen *Vitamine* zum leben brauchen.
    Es ist halt dabei nur bedenken, dass so ein gscmackiges, saftiges Fleischstück doch in Wahrheit ein Leichenteil ist und so bezweifle ich das Vorhandensein von lebensnotwendigen Vitaminen ….
    Liebe Grüße und Weisheit …..
    Bitte,

    Gefällt mir

schreib was

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s