ein giftiger skolopender, ein fieses dreckstück, hat mich gebissen

gestern früh fand ich am boden einen 10 zentimeter langen hundertfüsser und nahm ihn auf um ihn nach draussen zu tragen. das wendige vieh biss mich aber gleich in meinen daumen und vor schreck liess ich es fallen..ich nahm es wieder auf, es biss wieder in meinen daumen und aus notwehr entsorgte ich das miststück uber die kloschüssel in die sickergrube. der biss schmerzte, so dass ich in sofort (oral) mit rum betäubte.

schnell wurde mein daumen rot und dick. etwas später hatte ich eine dicke hand. nach einer stunde war mein arm lahm und bis zum ellenbogen auf das doppelte angeschwollen. es erinnerte mich an den elefantenmann bzw.elephantiasis. der daumen brannte wie feuer. erst am abend war es besser und heute morgen, bis auf meinen daumen, alles gut.
hundertfüsser
info: die nachtaktiven hundertfüsser (scolopendra) werden bis zu 25 zentimeter gross und sind gefürchtet. ihr biss ist nicht nur schmerzhaft, sondern kann auch unangenehme nachwirkungen haben (das gift ist für einen gesunden erwachsenen menschen zum glück nicht lebensbedrohlich). das gift der sehr wendigen, agilen skolopender führt zu schmerzhaften schwellungen und lähmungserscheinungen in den betreffenden extremitäten. auch leiden skolopender-opfer oft mehrere tage unter kopfschmerzen.

3 Gedanken zu „ein giftiger skolopender, ein fieses dreckstück, hat mich gebissen

schreib was

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s