100-euro-schein zum reduzierten schnäppchenpreis von 80 euro!

einsiedlerblog

partei-geldDie erste Geldverkaufsaktion der PARTEI (Weihnachten 2014: ein 100-Euro-Schein zum Kaufpreis von 105 €) trägt Früchte: Die Bundestagsverwaltung hat soeben unseren Anspruch auf rund 180.000 Euro bestätigt und das Geld überwiesen.
Die zweite Aktion (Weihnachten 2015: ein 100-Euro-Schein zum reduzierten Schnäppchenpreis von 80 €) hingegen wird wahrscheinlich ein juristisches Nachspiel auf höchster Ebene haben, da die entsprechenden Vorschriften vom Bundestag rückwirkend (sic!) geändert wurden.

Dustin Hoffmann, Bundesbeauftragter für Geld, über die Hintergründe von Gold- und Geldverkauf:

2014 hat die sogenannte Alternative für Deutschland angefangen, ihre Einnahmen durch den Verkauf von Gold zu aufzubessern. Der Hintergrund dafür ist, dass man aus der staatlichen Parteienfinanzierung nicht mehr Geld erhalten kann, als man selbst eingenommen hat (relative Obergrenze). Das Parteiengesetz hat bis vor kurzem erlaubt, Gelder aus unternehmerischer Tätigkeit ohne den Abzug der Ausgaben als Einnahmen zu verbuchen, sodass selbst Geschäfte mit sehr niedriger Gewinnmarge zu einer massiven Erhöhung der relativen Obergrenze führen…

Ursprünglichen Post anzeigen 128 weitere Wörter

Advertisements

schreib was

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s