terrorgefahr: terroristen made in europa

züchten die eu-staaten mit ihrer politik in europa islamistische terroristen?
immer mehr jugendliche in europa, überwiegend benachteiligte und diskriminierte migranten, wachsen in armenghettos oder rechtlosen zonen am rande von europäischen grosstädten auf. sie werden sich selbst überlassen und es mangelt an bildung und zukunftsperspektiven, eine integration erfolgt schon seit jahrzehnten nicht. die sparpolitik der eu-staaten macht die reichen noch reicher, belastet aber die ärmsten am stärksten.

es sind salafisten und neonazis die diesen jugendlichen aufmerksamkeit und zuwendung geben. diese erfahren dann wohl das erste mal, dass auch sie wertvoll in einer gesellschaft sind, ja sogar helden sein können. sei es als unverzichtbarer islamistischer terrorist oder als aktiver nazi-attentäter. eine entscheidung zwischen pest und cholera!

wir wissen jetzt, dass die is-terroristen ihre attentäter in europa, wie z.b. in den pariser vororten oder in brüssel-molenbeek finden können, weil die verantwortlichen regierungen wegen einer „schwarzen null“ und sparwahn mit der integration jämmerlich versagt haben.

auch in deutschland werden überwiegend benachteiligte und diskriminierte migranten in armenghettos oder parallelgesellschaften mit ihren eigenen gesetzen abgeschoben. türkenes sind schockierende zahlen: eine diw-studie zeigt, dass es migranten in berlin besonders schwer haben, einen job zu finden. 75 prozent der migranten türkischer herkunft haben keinen schulabschluss und fast jeder zweite erwerbsfähige ist arbeitslos. also eine integration in die hartz4 gesellschaft? die politiker brauchen sich also nicht wundern, wenn sich europäische junge menschen zu tausenden nach syrien aufmachen, so wie immer mehr deutsche desillusionierte junge menschen auch. diese jungen menschen suchen eigentlich nur fehlende anerkennung. gerade jetzt, wo millionen von flüchtlingen auf dem weg nach europa sind und schon eine million deutschland erreicht hat, muss die bundesregierung endlich beweisen, dass sie es mit der integration von migranten wirklich ernst meint, bisher hat sie folgenschwer versagt, auch wenn deutschland für 700 exportierte terroristen nur max. 1 terroristen importiert hat!

Advertisements

5 Gedanken zu „terrorgefahr: terroristen made in europa

  1. Hallo einsiedler,
    dem ersten Teil Deiner Ausführungen kann ich zustimmen.

    Da ich mich weder für Flüchtlinge, noch für Umweltschutz und Tierschutz einsetze, gehöre ich nicht zu dem von Dir genannten „Wir“. Der Rest Deiner Ausführungen entfällt daher für mich.

    Herzlich, Paul

    Gefällt mir

  2. zum thema integration kann ich das buch von neuköllns ehemaligem bezirksbürgermeister heinz buschkowski empfehlen titel „neukölln ist überall“. im buch werden die fehlenden integrationsbemühungen seitens der migranten und der stadt berlin beleuchtet.

    Gefällt mir

  3. Mein lieber Einsiedler,
    ich habe den Beitrag in der Abendschau ganz anders verstanden.

    Aber zunächst mal was anderes.
    Die Jugendlichen, die nach Syrien gehen, würde ich frohen Herzens ziehen lassen. Sie sollten aber nicht mehr zurückkehren dürfen. Das sollte ihnen auch unmissverständlich klar gemacht werden. Die Brücke, über die sie gehen, muss abgerissen werden.

    Nun zu den Lern- und Leistungsunwilligen.
    Das Vorbild sind oft ihre Eltern. Sie erleben, dass man auch ohne Schulabschluss und mit rudimentären Kenntnissen der deutschen Sprache in Deutschland gut leben kann. Besser leben als in Anatolien die gehobene Mittelklasse. Da sagt sich doch jeder: reicht doch.
    Hinzu kommt, dass diese Kinder oft ihre Kindheit bis zum Beginn der Schulpflicht in Anatolien bei der Oma verbringen. Mit einem Bakschisch gezahlt aus dem Kindergeld, gehört die Oma bei zwei Enkeln zu den Reichen im Dorf.

    Wozu braucht er Schule und Integration?
    Es wird ganz jung geheiratet und mit 4 Kindern ist auch die Familie finanziell abgesichert. Zur Not wird mit Schwarzarbeit aufgestockt.
    Der CDU-Mann hat in der Abendschau gesagt, was gemacht werden muss.

    Noch was zur Integration.
    Integration kann nicht befohlen werden. Sie muss vom Ausländer gewollt werden. Da dies, wie die Vergangenheit gelehrt hat, nicht freiwillig erfolgt, muss auch hier der finanzielle Hebel angesetzt werden. Das bedeutet: finanzielle Unterstützungsleistungen des Staates gibt es nur bei Gegenleistung in Form von Integrationsbemühungen.

    Herzlich, Paul

    Gefällt 1 Person

    • der beitrag der abendschau sollte die zustände in berlin dokumentieren. integration darf nicht nur ein angebot sein, sie muss natürlich pflicht werden, genauso wie unsere gesetze. sanktionen, mit bis zur ausweisung, wenn sich migranten der integration verweigern. das hat deutschland genauso vernachlässigt wie frankreich, belgien und viele andere eu-staaten.
      die paris-attentate belegen, dass junge männer aus syrien als terroristen zurückkommen. wie willt du das verhindern? jeder einzelne der sich den is-terroristen anschliesst, stärkt natürlich den is.
      wenn wir uns für flüchtlinge, umweltschutz und tierschutz einsetzen. während wir gewürzte tote tiere verspeisen, sind dies geheuchelte hohle werte, nur für das eigene gute gewissen. unser tägliches konsumverhalten macht uns zu komplizen der finanzmächte, umweltzerstörer und ausbeuter von tier und mensch. unser ökologischer fussabdruck ist so riesig, dass man ihn nicht messen kann.
      wir werden deshalb, als verursacher, mit der terrorgefahr leben müssen, wie auch mit den flüchtlingen. die frage ist nur, wie.

      Gefällt 1 Person

schreib was

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s