2 Gedanken zu „heimat, willkommenskultur und verabschiedungskultur

  1. die bayern sind schon ein volk für sich, habe dort auch politische erfahrungen sammeln können. 1986, damals lebte ich in bayern, gründeten wir eine bürgerinitiative gegen die geplante wiederaufarbeitsungsanlge im oberbayrischen wackersdorf.
    wir veranstalteten informationsabende.
    gleich der erste infoabend drohte zu scheitern, weil uns von der örtlichen gastronomie niemand einen saal vermieten wollte.
    einer dieser gastwirte beschimpfte mich am telefon auf das übelste.
    demonstranten wären nutten, zuhälter und sonstiges pack.
    leider kam mir „arschloch“ als antwort erst nachdem ich ich auflegte über die lippen.

    Liken

mein blog ist nicht durchgehend besetzt. hinterlasse eine nachricht oder folge mir unauffällig.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.