geheimdokumente über schmutzigen us-drohnenkrieg veröffentlicht

üblich war, dass man terroristen sucht, die einen terroristischen anschlag verübt haben, heute tötet die usa menschen, die einen terroranschlag verüben könnten. ziele sind männer mit bart und waffe. aber in den zielgebieten tragen traditionell alle männer bärte, und die waffen tragen sie um sich vor den taliban zu schützen.
drohne
dokumente geben aufschluss, wann terroristen auf „todeslisten“ kommen
neue geheimdokumente eines anonymen whistleblowers wurden am donnerstag vom internetportal „the intercept“ veröffentlicht und geben einblick in die umstrittenen drohnenangriffe der us-regierung im kampf gegen terroristen. die  details legen offen, wie die tödlichen attacken aus der luft ablaufen und welche schwächen das von menschenrechtlern kritisierte programm hat.

obama entscheidet
es kommt auch ans licht, unter welchen kriterien mutmassliche terroristen auf die sogenannten „todeslisten“ gesetzt werden. die „new york times“ hatte bereits 2012 berichtet, dass solche entscheidungen vom präsidenten persönlich getroffen würden. der präsident autorisiert die tötung einer bestimmten person, aber nicht einzelne drohnenangriffe.

ohne ramstein geht es nicht
alle daten für us-tötungsmissionen fliessen über die us-militärbasis in ramstein, bezeugte der frühere „menschenjäger“ brandon bryant. jugendliche ab dem alter von 12 jahren seien zum abschuss freigegeben worden. am donnerstag hat im nsa-untersuchungsausschuss der ehemalige us-drohnenpilot brandon bryant über die zentrale rolle der us-militärbasis in ramstein im us-drohnenkrieg ausgesagt. „ramstein ist die zentrale relaisstation.“ bryant hat für die us-luftwaffe 6.000 drohnenflüge mit 1.626 todesmissionen absolviert und sich bereits mehrfach dazu geäussert.

töten auf basis von metadaten
die aussage des ex-nsa-chefs michael hayden, dass die usa auf basis von metadaten töteten, bestätigte bryant. zu „kollateralschäden“ unter zivilisten ist es laut dem zeugen immer wieder gekommen. die drohnen hätten menschen in verschiedene gruppen eingeteilt, „raben und krähen“ seien als kennzeichen für frauen und kinder verwendet worden, die besonders geschützt werden müssten. jungen über 12 jahren hätten aber schon als legitimierte ziele gelten können, was wohl un-konventionen widerspreche.

teil der tötungsmaschine
der ex-pilot bezeichnete sich als „teil der tötungsmaschinerie“, die aus einer gruppe von 3.000 beteiligten bestehe: „wir sind menschenjäger.“ eine echte kontrolle habe es nicht gegeben: „keiner kümmerte sich darum, ob wir das richtige taten.“ er hat seinen job aufgegeben, weil er vielfach gegen ethische und moralische auflagen und seinen eid verstossen haben könnte. quellen: heise.de # oe24.at # derstandard.at
# wer stoppt obama ? # team 6 – obamas killerkommando

Advertisements

Ein Gedanke zu „geheimdokumente über schmutzigen us-drohnenkrieg veröffentlicht

schreib was

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s