fehlt es den deutschen an toleranz?

das internet und die sozialen netzwerke, allen voran facebook, werden immer mehr zur bühne für pöbeleien, verbalen dünnschiss, hetze und hass. eine riesige flut von rassistischen, fremdenfeindlichen und beleidigenden kommentaren, anfeindungen und beschimpfungen gegen flüchtlinge sind an der tagesordnung und mehrheitlich anonym.

weil innenminister thomas de maizière sich für die bearbeitung der asylverfahren zu viel zeit lässt, will nun justizminister heiko maas facebook in die pflicht nehmen, vehementer auf rassismus in dem sozialen netzwerk zu reagieren. er fordert von facebook rassistische kommentare auf der plattform zu stoppen.
nazi
nun garantiert aber artikel 5 des grundgesetzes in deutschland jedem bürger das recht auf seine eigene meinung. zensur findet nicht statt. die meinungsfreiheit ist aber nur solange gesichert, solange sich die geäusserte meinung mit gängigem recht vereinbaren lässt. auf hetzerische oder fremdenfeindliche kommentare trifft dies nicht zu und darum sollte man diese auch löschen oder legitim mit strafanzeige reagieren.

„je suis charlie“ – waren wir nicht fast alle charlie? diese aussage stand für die pressefreiheit und unsere meinungsfreiheit. das bedeutet aber, dass wir auch die meinung von nationalisten, rassisten, nazis und anderen aushalten müssen. wir ertragen doch auch inkompetente aussagen unserer politiker und nehmen auch deren unwahrheiten hin.
je suis charlie demo
solche unqualifizierte kommentare, oder die braune kotze, zeigen doch nur mit wem man es zu tun hat und welche bildung solchen idioten noch fehlt. sie sind mir lieber, als die im verfassungsschutz, in der bundeswehr oder in der polizei untergetauchten nazis. der nsu-untersuchungsausschuss brachte es ans licht, dass rechtsextreme polizeibeamte auch mitglieder des ku-klux-klans in deutschland sind oder waren.

deutschland braucht keine neue meinungsfreiheit, sondern eine sachliche diskussion. ich möchte nicht, dass, neben meiner privatsphäre, nun auch noch meine meinungsfreiheit eingeschränkt wird. die überwachung und ausspähung durch die regierung kotz mich an!

mehrheitlich ist den braven bundesbürgern anscheinend ihre privatsphäre egal, nur weil sie nichts zu verbergen haben. ist ihnen die meinungs- und redefreiheit auch egal, nur weil sie nichts zu sagen haben?

schreib was

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s