drohnen gegen flüchtlinge

günther jauch (das erste): das flüchtlingsdrama! was ist unsere pflicht?

fluechtlingsbootich bin entsetzt und schäme mich. in der diskussion bei günther jauch über das aktuelle flüchtlingsdrama (800 ertrunkene im mittelmeer) gab der talkgast roger köppel (schweizer weltwoche) zu bedenken, dass sich unter den flüchtlingen auch is-terroristen befinden können. ich bekam letztendlich den eindruck, dass wir über jedes gesunkene flüchtlingsboot froh sein müssen, schrecken doch solche dramen weitere flüchtlinge ab. die flüchtlingspolitik der eu und deren minderbegabten politiker sind nicht mehr zu ertragen und ich fordere hiermit ein „arschlochfreies europäisches parlament“.

das problem wird auf die schleuser geschoben, obwohl bekannt ist, dass die flüchtlinge gar keine andere wahl haben um zu überleben. wenn nicht kriege ihr leben bedrohen, dann sind es hunger mit dem wunsch zu überleben. europa hat eine „rechtsordnung“ die es vom hungerstot bedrohten flüchtlingen nicht erlaubt europa zu betreten. verrecken können sie, wenn nicht im meer, doch auch zuhause?

wir europäer sind mit allen übrigen industriestaaten die täter und wollen nicht mit den millionen opfern (womöglich noch in unserer nachbarschaft) konfrontiert werden. unser konsumverhalten dient allein dazu, den reichtum einer kleinen elite zu vermehren und den rest der menschheit zu unterdrücken.

da wir nicht bereit sind daran etwas zu ändern, müssen wir sofort provisorische flüchtlingslager an den nordafrikanischen küsten einrichten. nur so lässt sich der aktuell zu erwartende flüchtlingsstrom (1 million flüchtlinge in libyen wollen zur zeit nach europa) kontrollieren. die schon überall tätigen nichtregierungsorganisationen (ngo) können uns dieses problem nicht abnehmen, die politiker müssen endlich handeln.

zielmacht sich keiner sorgen darüber, dass die usa aufgrund solcher vermutungen (is-terroristen verstecken sich unter den flüchtlingen) eine neue „achse des bösen“ erahnen könnten? was, wenn obama diese „verdächtigen terroristen“ auf seine todesliste setzt und die drohnen-piloten im deutschen ramstein mit dem versenken der flüchtlingsboote beauftragt? ein weiterer „geheimer“ us-krieg würde tausende unschuldige menschen vernichten (wie im pakistanischen waziristan). die suche nach terroristen gleicht der „suche nach der nadel im heuhaufen“. die usa sammeln inzwischen den ganzen „heuhaufen“ ein, wenn sie ihn, auf verdacht, nicht gleich vernichten.

lange habe ich mich jetzt zurückgehalten, aber ich platze fast vor wut !

Advertisements

schreib was

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s