wir sind alle wasserverschwender

wasserfussabdruckVirtuelles Wasser:
Wo verschwenden wir unbewusst Wasser?

Rund 120 Liter frisches Wasser verbraucht ein Durchschnittsdeutscher am Tag, bei einem Franzosen sind es 150 Liter. Das ist aber nur ein winziger Teil unseres gesamten Wasserverbrauchs: Rechnet man auch das „virtuelle“ Wasser ein, das zur Herstellung von Produkten benötigt wurde, sind es mehr als 3.900 Liter bei jedem Deutschen und 4.900 Liter bei jedem Franzosen. siehe auch: wasserfussabdruck.org
wasserverbrauch
Trinken, Waschen, Putzen, Klospülen – rund 120 Liter frisches Wasser verbraucht ein Durchschnittsdeutscher am Tag, bei einem Franzosen sind es 150 Liter. Das ist aber nur ein winziger Teil unseres gesamten Wasserverbrauchs: Rechnet man auch das Wasser ein, das zur Herstellung von Produkten benötigt wurde, sind es mehr als 3.900 Liter bei jedem Deutschen und 4.900 Liter bei jedem Franzosen.
wasserdeutschland
Ob Kleidung, Papier oder Lebensmittel – bei der Herstellung wird unter Umständen sehr viel Wasser verbraucht oder verschmutzt. Dieses Wasser nennt man das „virtuelle Wasser“, das in jedem Produkt steckt. Und weil vieles, was wir kaufen, aus anderen Ecken der Welt kommt, nutzen wir durch unseren Konsum dort die Wasservorkommen mit – und tragen im schlimmsten Fall zu Wassermangel und Umweltverschmutzung bei. arte.tv

Ein Gedanke zu „wir sind alle wasserverschwender

schreib was

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s