3 Gedanken zu „„und der stier sah mich an“

  1. Der Stier ist das einzige Tier dem die Spanier eine Seele zugestehen, umso unverständlicher, dass sie es immer noch für eine „Ehre“ für den Stier halten in der Arena zu sterben.

    Wenn es wenigstens ein fairer Kampf wäre! Aber die Stiere werden schon tagelang vorher auf s Schlimmste malträtiert – vom Schlafen abgehalten, komplett im Dunkeln… sie kommen halb blind, fast taub und total entkräftet in der Arena an. Weiter entfernt vom „wilden Stier“ könnten die armen Geschöpfe dort kaum noch sein 😦

    Dazu möchte ich noch meinen Beitrag oder besser das Foto posten; ich bejubele immer noch jeden Stier der es schafft einen der feigen Mörder zu verletzen…

    wolke205.wordpress.com

    Gefällt mir

  2. 19.08.2010 · Ein wildgewordener Stier hat die Tribüne einer Stierkampfarena in Nordspanien gestürmt und 40 Zuschauer verletzt. In zwei Anläufgen gelang es dem Tier, sein Gewicht von 500 Kilogramm über die Balustrade zu wuchten.

    Quesero, der Stier von Pamplona

    Quesero ich achte dich!
    Durch dich hat kämpfen ein Gesicht,
    du warst zum Sterben auserkoren;
    für dich war alles schon verloren,
    doch diesen Kampf verlorst du nicht.

    Monika-Maria Ehliah Windtner

    Mit lieben, sehr traurigen Grüßen
    M.M.

    Gefällt mir

und was meinst du?

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.